AFRIKA/MOSAMBIK - Über eine Million Kinder müssen arbeiten

Freitag, 24 März 2017

F Mira

Maputo (Fides) – Die mosambikanische Regierung beklagt, dass rund 1,4 Millionen Kinder im Land arbeiten müssen. Bei der Präsentation einer Untersuchung der Universität Eduardo Mondlane über die Ausbeutung von Kindern, baten die Regierungsvertreter um eine Liste der gefährlichen Arbeiten, vor denen Kinder besonders geschützt werden müssen. Wie aus der Untersuchung hervorgeht, arbeiten 44% der befragten Minderjährigen in illegalen Arbeitsverhältnissen, 14% unterstützen mit ihrer Arbeit die eigene Familie. Rund 12% der Beschäftigten sind in Bars und Restaurants beschäftigt, 11% auf den Feldern der Familie, 6% im Fischfang und 5% als Haushaltshilfe. In Mosambik dürfen Jugendliche erst ab 18 Jahren arbeiten, in Ausnahmefällen bereits ab 15 Jahren.
(AP) (Fides 24/3/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network