AFRIKA/MAROKKO - Verein der in Spanien lebenden Marokkaner hilft unbegleiteten Minderjährigen

Dienstag, 22 November 2016 straßenkinder  

Internet

Nador (Fides) – Der Verein der in Spanien lebenden Marokkaner will in der marokanischen Hafenstadt Nador eine Unterkunft mit angeschlossener Schule für unbegleitete Minderjährige einrichten. Die Stadt Nador ist nur wenige Kilometer von der spanischen Enklave Melilla entfernt. In der Einrichtung sollen Straßenkinder den Unterricht besuchen und bei der Integration in auf dem Arbeitsmarkt begleitet werden. Wie der Verein mitteilt, liegen Melilla und Nador auf der Transitstrecke der Minderjährigen auf der Reise nach Spanien oder andere europäische Länder. Viele wollen durch die Auswanderung ihre Familien finanziell unterstützen. Nach Aussage der Straßenkinder kommen ein Großteil der in Nador und Beni Enzar lebenden Minderjährigen aus Fez. Sie organisieren sich in Gruppen und leben von Almosen so lange bis es ihnen gelingt nach Melilla zu gelangen.
(AP) (Fides 22/11/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network