AMERIKA/ECUADOR - Nach Erdbeben wird katholische Schule wieder aufgebaut: “Ihr könnt auf unsere Hilfe zählen!”

Mittwoch, 31 August 2016

Playa Prieta (Fides) – “Wir wollen unsere Schule, wir wollen nicht in eine andere Schule gehen, lieber hören wir auf zu lernen und verlieren ein Jahr”, so die Schüler der Schule der „Siervas del Hogar de la Madre“ in Playa Prieta, die bei dem Erdbeben am vergangenen 16. April in Ecuador zerstört wurde, mit Blick auf das neue Schuljahr, das im Juli beginnen sollte. Bei dem Erdbeben starben Hunderte Menschen, darunter auch eine Ordensfrau und fünf Postulantinnen der Ordensgemeinschaft (vgl. Fides 18/4/2016), Tausende Menschen wurden verletzt oder obdachlos.
“Ihr könnt auf unsere Hilfe zählen”, so die Mütter der Schüler zu den Schwestern, “wir kochen, rühren den Mörtel an, tragen Steine und tun alles, was nötig ist. Wir bauen die Schule wieder auf, wenn wir alle zusammen helfen, können wir es schaffen, ihr werdet sehen...”. Von dem Schulgebäude, in dem die Klassen vom Kindergarten bis zum Gymnasium untergebracht waren, waren nur die Räume des Kindergartens und die Aula Magna übrig geblieben. Alles andere musste abgerissen und wieder aufgebaut werden.
“Es war beeindruckend, wie viele Menschen für uns gebetet und alles gespendet haben, was sie hatten, sogar die eigenen Ersparnisse. Sie haben ihre eigenen Probleme und ihren Schmerz vergessen, um uns zu helfen“, so eine Ordensschwester.
Am 27. Juni war der erste Unterrichtstag für die Oberstufe und am Tag danach kamen freiwillige Helfer der Telefongesellschaft aus Quito mit einem Lastwagen voller Bambusstöcke, mit denen sie die fünfzehn Klassenräume aufbauen wollten, in denen die 360 Schüler vorübergehend untergebracht werden sollten. Am 15. Juli fand eine kleine Einweihungsfeier statt und die Klassenräume wurden an die Schüler übergeben, die ‘froh waren, nachhause zurückkehren zu dürfen’, in ihre Schule”. Unterdessen gehen nebenan die Arbeiten weiter: die Klassenräume, eine Kapelle, ein Computer-Raum, die Aula Magna und das Haus für freiwillige Helfer sowie das Haus der Schwestern sollen wieder aufgebaut werden.
(SL) (Agenzia Fides 31/8/2016)




Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network