AFRIKA/ANGOLA - SECAM-Vollversammlung: Familienpastoral steht im Mittelpunkt

Mittwoch, 20 Juli 2016 familien   ortskirchen  

Canaa

Luanda (Fides) – Mit einem feierlichen Gottesdienst begann am gestrigen 19. Juli in der Pfarrei von der Heiligen Familie in Luanda offiziell die 17. Vollversammlung des Symposiums der Bischofskonferenzen von Afrika und Madagaskar (Symposium of Episcopal Conferences of Africa and Madagascar, SECAM/SCEAM) zum Thema “Familie in Afrika, gestern heute und morgen im Licht des Evangeliums”. An dem Eröffnungsgottesdienst nahmen mehrere Kardinäle, zahlreiche Bischöfe und Sekretäre der afrikanischen Bischofskonferenz teil. Es zelebrierte der Vorsitzende der Bischofskonferenz von Angola und Sao Tomé, Bischof Gabriel Mblingue von Lubango. Erstmals seit der Gründung des Symposiums im Jahr 1969 findet eine SECAM-Vollversammlung in Angola statt.
Im Rahmen der Versammlungsarbeiten werden sich die Teilnehmer bis zum kommenden 24. Juli in Seminaren und Diskussionsrunden mit einer Reihe von Themen befassen, die die Realität und die Perspektiven der Familie in Afrika betreffen. Diskussionsgrundlage sind die beiden Familiensynoden und das Apostolische Schreiben “Amoris laetitia” von Papst Franziskus. Es geht also im Wesentlichen um die Herausforderungen mit denen sich die Familien in Afrika konfrontiert sehen, wobei unter anderem auch der Einfluss der modernen Medien auf das Leben der Familien in Afrika berücksichtigt werden soll. Abschließend werden die Teilnehmer Empfehlungen für die Familienpastoral formulieren.
(SL) (Fides 20/7/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network