AMERIKA/ARGENTINIEN - Heiligsprechung: “Pfarrer Brochero war ein Priester, der seinem Volk nahe stand”

Montag, 25 Januar 2016 frömmigkeit   evangelisierung   ortskirchen  

Cruz del Eje (Fides) – "Pfarrer Brochero hat sich für uns eingesetzt, für unsere menschliche Entwicklung”, so Bischof Santiago Olivera von Cruz del Eje zur bevorstehenden Heiligsprechung des argentinischen Priesters. Am vergangenen 22. Januar genehmigte Papst Franziskus die Veröffentlichung des Dekrets über das zweite von Brochero gewirkte Wunder: auf seine Fürsprache wachte ein 9jähriges Mädchen nach 45 Tagen aus dem Koma auf.
José Gabriel del Rosario Brochero "war ein Seelsorger, der den Menschen nahe stand” so der Bischof über die "Momente der Freude” in Cordoba, wo der in Argentinien geborene und gestorbene katholische Geistliche lebte und arbeitete. "Pfarrer Brochero besuchte die Gläubigen in den verschiedenen Dörfern auf dem Rücken seines Esels, wie ein Gaucho, und er setzte sich dafür ein, dass es Arbeit, Schulen und Würde gab”, so Bischof Olivera, der den Heiligsprechungsprozess als Posthulator begleitet.
Brochero (1840-1914) wurde von Papst Benedikt XVI. Ende 2012 selig gesprochen, nachdem das Verfahren bereits 1967 genehmigt worden war und wird der erste in Argentinien geborene und gestorbene Heilige sein. (CE) (Fides, 25/01/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network