http://www.fides.org

Wissenschaft und Medizin

2003-09-10

ASIEN/SINGAPUR - DAS SARS-VIRUS VERÄNDERT SICH, ERNEUTER WELTWEITER ALLARM

Singapur (Fidesdienst) - Der in Singapur gemeldet SARS-Fall wurde auch von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bestätigt. Dabei handelt es sich nach Angaben eines Sprechers der WHO in Genf jedoch um einen Fall, der sich von den vorherigen unterscheidet : die Labortests bestätigen die Krankheit zwar, der Fall weist jedoch andere Symptome auf. Deshalb sei eine Mutation des Virus nicht ausgeschlossen.
Wie die Gesundheitsbehörden aus Singapur mitteilen, wurden 25 Menschen isoliert, die mit dem infizierten Patienten in Verbindung stehen. Der junge Mann arbeitet in einem Labor für Virologie in Singapur, wo er jedoch nicht an der SARS-Forschung beteiligt war. Unterdessen forderte der Leiter der Weltgesundheitsorganisation, Lee Dong-Wook, in einem Appell dazu auf, die Risiken eines erneuten Ausbruchs der mysteriösen Lungenkrankheit nicht unterzubewerten und bat die Experten, entsprechende Vorsichtmaßnahmen zu treffen. Die Weltgesundheitsorganisation hatte Singapur am 31. Mai von der Liste der epidemiegefährdeten Länder gestrichen. Außer den 206 attestierten Krankheitsfällen waren in dem Stadtstaat seit dem 11. Mai keine weiteren Fälle gemeldet worden. (AP) (10/9/2003- 19 Zeilen, 172 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network