http://www.fides.org

Akte des Hl.Stuhls

2005-07-14

ASIEN/KUWAIT - Apostolischer Vikar von Kuwait zurück getreten und Nachfolger ernannt

Vatikanstadt (Fidesdienst) - Papst Benedikt XVI. hat am 14. Juli 2005 den vom Apostolischen Vikar von Kuwait, Bischof Francis Micallef OCD, entsprechend Can 401 §1 eingereichten Rücktritt angenommen und den bisherigen Leiter des Zentrums für Arabische Studien und Islamkunde in Kairo (Ägypten), P. Camillo Ballin MCCI, zu seinem Nachfolger ernannt und ihm den Titularsitz Anra verliehen.
Der neue Apostolische Vikar wurde am 24. Juni 1994 in Fontaniva (Provinz Padua, Diözese Venedig) geboren. Er besuchte die Seminare der Comboni Missionare in Padova, Brescia und Novara. Am 9. September 1968 legte er die ewigen Gelübde ab und am 30. März 1969 wurde er in Verona zum Priester geweiht. Von 1969 bis 1971 wurde er zum Studium der arabischen Sprache in den Libanon und nach Syrien entsandt. Er wurde der Delegation seines Ordens in Ägypten zugeteilt und begann sein Apostolat in der lateinischen St. Josephs-Pfarrei in Zamalek. Danach war er als Pfarrer dieser Pfarrei tätig (1972-1979). Später wurde er zum Oberen der Delegation und zum Provinzoberen ernannt (1980-1989). Danach wurde er der Ordensprovinz Sudan zugeteilt, wo er das Institut für die Ausbildung der Religionslehrer gründete (1989-2000). Seit 2000 leitet er das Zentrum für Arabische Studien und Islamkunde Dar Comboni in Kairo (Ägypten) und unterrichtet am Großen Interrituellen Seminar.
Das Apostolische Vikariat Kuwait (1954) hat eine Ausdehnung von 17.900 qkm und 2.650.000 Einwohner, davon 158.000 Katholiken. Es gibt vier Pfarreien, 10 Priester (2 Welt- und 8 Ordenspriester) und 13 Ordensschwestern. (SL) (Fidesdienst, 14/07/2005 - 23 Zeilen, 245 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network