EUROPA/ITALIEN - Vor 150 Jahren wurde die Ikone der hilfreichen Gottesmutter den Redemptoristen anvertraut

Montag, 13 April 2015

Roma (Fides) – Am 27. Juni 2015 werden Redemptoristen in aller Welt das Jubiläumsjahr im Gedenken an den 150. Jahrestag (1866) der Übergabe der Ikone der hilfreichen Gottesmutter an den eigenen Orden durch Papst Pious IX. beginnen, der die Ordensleute damit beauftragte „sie in aller Welt bekannt zu machen". Die Feiern werden am 27. Juni 2016 zu Ende gehen. Im Rahmen des Jubiläumsjahres wurden zahlreiche Initiativen auf den Weg gebracht.
Die Marienikone kam um das Jahr 1500 von Kreta nach Rom. Über 300 Jahre lang war sie dort in der Kirche “San Matteo” ausgestellt. Unter Napoleon wurde die Kirche 1789 zerstört und die Ikone in einer Privatkapelle der Augustiner untergebracht, so dass sie zunächst in Vergessenheit geriet. 1855 errichten die Redemptoristen auf dem Grundstück der ehemaligen Kirche ihr Generalat. 1865 wurde die Ikone wiedergefunden und die Redemptoristen baten den Papst sie an ihren ursprünglichen Standort zurückbringen zu dürfen. Dies geschah 1866. Seither wurde die Verehrung der Ikone in aller Welt bekannt gemacht. CE) (Agenzia Fides, 13/04/2015)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network