EUROPA/SPANIEN - Missionswerke verzeichnen trotz Krise Spendenanstieg um 20%

Donnerstag, 26 Februar 2015

Madrid (Fides) – Die Päpstlichen Missionswerke in Spanien (POM), verzeichnen trotz der anhaltenden Wirtschaftskrise im Land einen Anstieg der Spenden für die Mission um 19,52% im Vergleich zum Vorjahr.
“Wir danken den Spendern und allen freiwilligern Helfern für ihre großzügige Unterstützung, denn mit ihrer Bereitschaft zur Mitarbeit in der missionarischen Öffentlichkeitsarbeit und Kooperation haben sie die Spanier für die Mission begeistert“, so der Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke in Spanien, Pfarrer Anastasio Gil García, „Der Spendenanstieg um 19,52% ergibt sich aus einem Anstieg der Direktspenden aber auch durch den Anstieg der Spenden aus den spanischen Diözesen um über 50%“.
Unterdessen ging am gestrigen 25. April die Versammlung des Ständigen Rates der Spanischen Bischofskonferenz zu Ende, deren Mitglieder sich mit dem Entwurf der pastoralen Leitlinien der katholischen Kirche in Spanien mit dem Titel "Iglesia, servidora de los pobres” (“Kirche im Dienst der Armen”) befasste, der bei der Frühjahrsvollversammlung der Bischöfe (20.-24. April 2015) vorgelegt werden soll. (CE) (Fides, 26/02/2015)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network