EUROPA/SPANIEN - Bischof erinnert in seinem Weihnachtsbrief an Ebolaopfer unter den Missionaren

Donnerstag, 4 Dezember 2014

León (Agenzia Fides) – Bischof Julián López Martín erinnert in seinem Weihnachtsbrief an die 500 Missionare aus seiner Diözese an das Beispiel der beiden spanischen Missionare des Krankenpflegeordens vom heiligen Johannes von Gott (Fatebenefratelli) die in den vergangenen Monaten starben, nachdem sie sich in Liberia und Sierra Leone mit Ebola infiziert hatten
“Ein herzlicher und brüderlicher Gruß soll euch die Freude und die Hoffnung aus eurer Heimatkirche bringen und, die euch mit dem Gebet und den Gedanken begleitet aber auch mit großer Sympathie. Vor allem diejenigen, die in Afrika tätig sind” schreibt der Bischof, der betont, dass die Ebola-Epidemie, die Augen der Weltöffentlichkeit auf die Tätigkeit der Missionare und deren Hingabe gelenkt hat. “P. Miguel Pajares, der viele Jahre in Leon tätig war und Pater H. Manuel García Viejo aus Astroga in der Diözese Leon waren beide Mitglieder des Krankenpflegeordens des heiligen Johannes von Gott und haben uns daran erinnert, wer ihr seid und was ihr im Zeichen der Freude des Evangeliums tut”.
Abschließend wünscht Bischof Julián López Martín allen Missionaren “frohe und gesegnete Weihnachten” und erinnert an das Jahr der Orden und das 500jährige Jubiläum der Heiligen Theresa vom Kinde Jesu. (CE) (Fides, 04/12/2014)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network