VATIKAN - Papst Franziskus wünscht neue missionarische Impulse für die Kirche in Indien

Montag, 24 November 2014

Vatikanstadt (Fides) – Den Wunsch nach “neuen missionarischen Impulsen für die Kirche in Indien”, äußerte Papst Franziskus in seiner Ansprache vor dem sonntäglichen Angelusgebet am Sonntag, den 23. November, nach dem Gottesdienst, bei dem sechs Selige heiliggesprochen wurden. Zwei der neuen Heiligen kommen aus Indien: der indische Karmelitergründer Kuriakose Elias Chavara (1805-1871) und die zu seiner Gemeinschaft zählende Ordensfrau und Mystikerin Eufrasia Eluvathingal (1877-1952), die der in Einheit mit Rom stehenden syro-malabarischen Kirche angehören.
“Durch die Fürsprache der zwei neuen indischen Heiligen aus dem Staat Kerala, der Heimat des Glaubens und vieler Priester- und Ordensberufungen”, so der Papst, “möge der Herr der Kirche in Indien – die dort so viel Gutes tut – neue missionarische Impulse schenken, damit die Christen in Indien nach dem Vorbild der Einheit und der Aussöhnung dieser heiligen auf dem Weg der Solidarität und des brüderlichen Zusammenlebens voranschreiten”. (SL) (Fides 24/11/2014)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network