EUROPA/SPANIEN - Religiöse Verfolgung: jedes Jahr sterben 100.000 Christen

Donnerstag, 23 Oktober 2014

Madrid (Fides) – Nach Schätzungen des US-amerikanischen Zentrums für Globale Christliche Studien sterben jährlich rund 100.000 Christen wegen ihres Glaubens. In zahlreichen Ländern werden Christen Opfer von Gewalt und Verfolgung, darunter Irak, Syrien, Nigeria, Kamerun, Sudan, Pakistan, Somalia und Ägypten, wo auch ältere Menschen Frauen und Kinder aus christlichen Gemeinden in völliger Unsicherheit leben. Sie werden vertrieben, wegen angeblicher Blasphemie inhaftiert, brutal ermordet oder Opfer von Anschlägen auf christliche Kirchen. Christliche Mädchen werden verschleppt und zur Heirat gezwungen.
Die spanische Organisation CitizenGo, die sich für die Förderung der Menschenwürde und der Menschenrechte einsetzt und die internationale Stiftung Novae Terrae brachten nun eine Petition zum Schutz der Rechte von Christen und anderen religiösen Minderheiten im Nahen Osten und in anderen betroffenen Ländern auf den Weg. Bisher konnten bereits 200.000 Unterschriften gesammelt werden. In ihrer Petition fordern die beiden Organisationen von den Regierungen Europas und anderer Länder Maßnahmen zum Schutz der Religionsfreiheit und gegen jede Art von Verfolgung (AP) (Fides 23/10/2014)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network