http://www.fides.org

News

2014-06-27

ASIEN/KAMBODSCHA - Zweites kambodschanisches Ordensmitglieder der Gesellschaft Jesu

Phnom Penh (Fides) – Der 29jährige Chour Damo ist der zweite Kambodschaner, der in die Gesellschaft Jesu aufgenommen wird: mit den Gelübden der Armut, des Gehorsams und der Keuschheit besiegelte er seinen Eintritt in den vom heiligen Ignatius von Loyola gegründeten Orden der Jesuiten. Damo stammt aus der Provinz Kampong Cham, nordöstlich von Phnom Penh. Bereits als Jugendlicher begeisterte er sich für das Ordensleben. Nach dem Studium im Fach Business Administration an der Universität Phnom Penh, war er fünf Jahre lang als Koordinator eines Schulprojekts der Jesuiten in der Provinz Prey Veng tätig. Das Noviziat trat er 2012 in der der philippinischen Jesuitenprovinz an, wohin er nun zum Studium der Philosophie in Manila zurückkehren wird, bevor er erneut in den pastoralen Dienst nach Kambodscha zurückkehren wird. In Kambodscha gibt es rund 30.000 Katholiken (0,15% der Gesamtbevölkerung). Die Jesuiten sind in Kambodscha seit über 20 Jahren im Bildungswesen tätig. Die Gesellschaft Jesu sorgt für die finanzielle Unterstützung von Schülern und Lehrern an Grundschulen in entlegenen gebieten und lässt Lehrkräfte an der Königlichen Universität Phnom Penh ausbilden. In Trägerschaft des Jesuitenordens befindet sich auch ein Zentrum für Kinder mit einer Behinderung in Phnom Penh und ein Heim für Kinder in Not sowie eine Mittelschule in Battambang. Geplant ist ein neues Bildungsprojekt mit Sitz in Sisophon in der Provinz Banteay Meanchey. (PA) (Fides 27/6/2014)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network