http://www.fides.org

News

2014-05-21

ASIEN/SÜDKOREA - Historisches Ereignis: Erzbischof von Seoul besucht Nordkorea

Seoul (Fides) – Der Erzbischof von Seoul, Kardinal Andrew Yeom Soo-jung besucht als erster Kardinal der katholischen Kirche Nordkorea: am heutigen 21. Mai besuchte der Erzbischof von Seoul das Industriegebiet in Kaesong, wo aufgrund von Vereinbarungen zwischen den beiden Staaten Unternehmen tätig sind, in denen Bürger aus Nord- und Südkorea miteinander arbeiten.
Ziel der kurzen Reise von Kardinal Yeom, der auch Apostolischer Administrator von Pjöngjang ist war ein Besuch in dem Industriegebiet (das als Zeichen der Kooperation zwischen Nord- und Südkorea gilt) und die Begegnung mit den dort arbeitenden Südkoreanern. Der Erzbischof wird noch am heutigen Tag nach Seoul zurück kehren.
Während die Beziehungen zwischen den beiden Teilen Koreas seit März erneut angespannt sind, teilt ein Sprecher des Ministeriums für die Vereinigung Koreas in Seoul mit: “Wir hoffen, dass der Besuch des Erzbischofs als positiver Schritt verstanden wird“ und damit zur Verbesserung der Beziehungen zwischen Nord- und Südkorea beiträgt. Der Minister dementierte jedoch Spekulationen der Medien, der Besuch solle einen möglichen Besuch von Papst Franziskus während dessen Reise nach Südkorea vom 14. bis 18. August vorbereiten. Papst Franziskus wird im Rahmen seines Besuchs am Asiatischen Jugendtag teilnehmen und 124 koreanische Märtyrer selig sprechen.
Das Industriegebiet Kaesong, befindet sich in Nordkorea in der Nähe der Grenze zu Südkorea und ist das jüngste Projekt der grenzübergreifenden Kooperation zwischen den beiden Teilen Koreas, die sich seit dem 1953 unterzeichneten Waffenstillstand, immer noch im Kriegszustand befinden. Im April 2013 wurde das Industriegebiet infolge von Spannungen zwischen den beiden Staaten vorübergehend geschlossen. Im Juli 2013 hatte der Erzbischof bei einem Gottesdienst für die Versöhnung ausdrücklich für die Wiedereröffnung gebetet.
Bei seiner Ernennung zum Kardinal im Januar 2014 erklärte der Erzbischof von Seoul im Gespräch mit dem Fidesdienst: “Durch diesen Ruf Gottes, werde ich meinen Beitrag zur Evangelisierung der Kirche in Asien leisten, insbesondere in China und Nordkorea“.
Die katholische Kirche in Südkorea ist in Nordkorea mit den Hilfsprogrammen von Caritas Korea aktiv, die regelmäßig im Rahmen humanitärerer Missionen in Nordkorea verwirklicht werden. (PA) (Fides 21/5/2014)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network