http://www.fides.org

Akte des Hl.Stuhls

2004-12-20

AFRIKA/ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK - Diözese Alindao errichtet und erster Bischof ernannt

Vatikanstadt (Fidesdienst) - Papst Johannes Paul II. errichtete am 18. Dezember 2004 auf einem Teilgebiet der Diözese Bangassou (Zentralafrikanische Republik) die neue Diözese Alindao und unterstellte sie der Erzdiözese Bangui als Suffraganbistum. Zum ersten Bischof der neuen Diözese ernannte Papst Johannes Paul II. den Provinzial des Spiritanerordens in Deutschland, Pater Peter Marzinkowski, CSSp.
Die neue Diözese Alindao umfasst die Präfektur Basse-Kotto mit ihren sechs Verwaltungsbezirken (Mobaye, Zangba, Kembé, Satéma, Mingala und Alindao).
Es folgt eine statistische Aufstellung zur neuen Diözese Lindao und zur Diözese Bangassou vor und nach der Teilung:

BANGASSOU
vor der Teilung BANGASSOU
nach der Teilung ALINDAO
Ausdehnung 169.090 qkm 150.615 qkm 18.475 qkm
Einwohner 351.500 191.500 160.000
Katholiken 90.000 52.000 38.000
Pfarreien 13 8 5
Weltpriester 15 4 11
Fidei Donum-Priester 4 2 2
Ordenspriester 17 15 2
Laienbrüder 3 1 2
Schwestern 31 19 12
Laicenmissionare 4 2 2

Der erste Bischof von Alindao, P. Peter Marzinkowski, CSSp, wurde am 19. März 1939in Leipzig (Diözese Breslau, damals Deutschland, heute Polen) geboren. Er besuchte die Schulen in seiner Heimat und studierte später an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom. Er trat der Missionsgesellschaft vom Heiligen Geist bei, wo er 1961 die zeitlichen und 1964 die ewigen Gelübde ablegte. Am 21. Juli 1966 wurde er zum Priester geweiht. 1968 wurde er in die Zentralafrikanischen Republik gesandt. Danach war er als Missionar in Bria (1968-1977); Pfarrer in „Notre Dame des Victoires“ in Bambari und Diözesanbeauftragter für die Fortbildung der Laien (1977-1982) tätig. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland war er dort im Bereich der Missionsanimation tätig. Von 1989 bis 1993 war er Generalrat seiner Kongregation. Nach seiner Rückkehr in die Zentralafrikanische Republik war er Generalvikar in der Diözese Mbaiki (1993-2000). Seit 2000 ist er Provinzialoberer in Deutschland) (SL) (Fidesdienst, 20/12/2004 - 71 Zeilen, 293 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network