http://www.fides.org

News

2013-11-13

AMERIKA/NICARAGUA - Jahr des Glaubens: “Wir müssen uns alle um Umkehr bemühen”

Granada (Fidesdienst) – "Wir brauchen eine Wiedererwachen in der katholischen Kirche und müssen uns deshalb in den kommenden Jahren dafür einsetzen, dass wir eine Gemeinschaft werden, die die Realität verändert: wir müssen das Böse, die Ungerechtigkeit und die Sünde besiegen, damit die Liebe Gottes und das Evangelium herrschen, denn wir sind überzeugt, dass wir das Herz der Welt und die heutige Gesellschaft verändern können", so Bischof Jorge Solórzano Pérez von Granada (Nicaragua), in einem Hirtenbrief zum 100jährigen Gründungsjubiläum seiner Kirchenprovinz und zum Ende des Jahres des Glaubens.
In dem Hirtenbrief, der dem Fidesdienst vorliegt, fordert Bischof Solorzano Pérez, die Katholiken ausdrücklich zum Engagement für die Verkündigung des Evangeliums auf. "Die Feiern zum 100jährigen Jubiläum unserer Diözese sollen uns zum Nachdenken, zur Umkehr, zum Engagement für Gerechtigkeit und Umkehr anregen, damit wir freudig Zeugnis ablegen und das Evangelium des Herrn mutig verkünden ”, so der Bischof wörtlich.
Die Diözese Granada hat 570.000 Einwohner, davon 520.000 Katholiken und eine Ausdehnung von 7.378 qkm. Es gibt 48 Pfarreien mit 548 Kirchen und Kapellen und 67 Diözesan- sowie 9 Ordenspriestern, die in den Verwaltungsbezirken Boaco, Rivas und Granada tätig sind.
(CE) (Agenzia Fides, 13/11/2013)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network