http://www.fides.org

News

2013-07-04

AMERIKA/BOLIVIEN - “Die Gefängnisse sind überfüllte Menschen-Magazine geworden“ klagt die Kirche

La Paz (Fides) – "Die Gefängnisse in unserem Land sind überfüllte Menschen-Magazine, mit 200% mehr Insassen als die normale Kapazität“, erklärte der Verantwortliche für die Gefängnispastorale in Bolivien, P. Leonardo Da Silva.
Die Situation in den Gefängnissen des Landes ist infolge der kürzlichen Schließung des Gefängnisses von San Pedro in La Paz und der Verlegung des Insassen in die Gefängnisse auf dem Land zu einem echten Notstand geworden. P. Leonardo – so berichtet er dem Fidesdienst – hatte schon seit langem die schrecklichen Zustände in der Gefängnissen verurteilt und hatte Verbesserungsvorschläge gemacht, jedoch keine Antwort von den Behörden erhalten .
„Menschen von einem ins andere Gefängnis zu verlegen ist keine Lösung; Alle müssten tiefgreifende strukturelle Veränderungen zusammen mit den Behörden und den zuständigen Institutionen snstreben“, sagte P. Da Silva. „Es so viele dringende Probleme, wie die Überfüllung, Menschen, die seit Jahren auf ein endgültiges Urteil warten, die Präsenz von Minderjährigen in den Gefängnissen, Der Gesundheitszustand der Gefangenen und viele andere“, schloss Da Silva
(CE) (Fidesdienst, 04/07/2013)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network