http://www.fides.org

Akte des Hl.Stuhls

2004-11-20

AFRIKA/MALAWI - Bischof von Mangochi zurückgetreten und Nachfolger ernannt

Vatikanstadt (Fidesdienst) - Papst Johannes Paul II. hat am 20. November 2004 den von Bischof Alessandro Assolari SMM von Mangochi (Malawi) entsprechend Can. 401 §1 eingereichten Rücktritt angenommen und den bisher als Missionar in Malawi tätigen, P. Suciano Nervi SMM, zu seinem Nachfolger ernannt.
Der neue Bischof wurde in am 26. Januar 1938 Sforzatica di Dalmine (Bergamo) geboren. Er besuchte die Schulen in seiner Heimat und studierte danach Theologie an der Päpstlichen Lateranuniversität und Literatur, Journalismus und Sozialwissenschaften an der Katholischen Universität Mailand. Danach war er als Lehrer in Italien tätig. Später wurde er als Missionar in die Diözese Mangochi (Malawi) entsandt, wo er zunächst in der Leprastation in Utale tätig war. Außerdem war er Pfarrer, Regionalsuperior und Generalvikar. 1987 kehrte er nach Italien zurück.
Die Diözese Mangochi (1973) ist der Erzdiözese Blantyre als Suffraganbistum unterstellt. Sie hat eine Ausdehnung von 11.385 qkm und 1.180.000 Einwohner, davon 205.000 Katholiken. Es gibt 16 Pfarreien, 117 Priester (44 Diözesan und 72 Ordenspriester, davon 22 Monfortaner, 1 Fidei donum-Priester), 56 Ordensschwestern, 45 Große Seminaristen, 50 hauptamtliche Katechisten und 265 ehrenamtliche Katechisten. (SL) (Fidesdienst, 20/11/2004 - 18 Zeilen, 184 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network