http://www.fides.org

News

2013-03-20

AMERIKA/EL SALVADOR - Vor 33 Jahren starb Bischof Romero: Zuversicht mit Blick auf den Seligsprechungsprozess

San Salvador (Fidesdienst) – Am 24. März 1980 wurde der damalige Erzbischof von San Salvador, Oscar Arnulfo Romero ermordet, während er einen Gottesdienst im Krankenhaus „Divina Providencia“ feierte. An seinen 33 Todestag erinnert die Ortskirche mit einer Gedenkwoche.
Am Sonntag, den 17. März fand eine „Wallfahrt des Lichts“ statt, die daran erinnern soll, dass „Bischof Romero das Licht dieses Volkes ist“. Bischof Romero hatte sich als Hirte stets für den Schutz der Armen und Benachteiligten eingesetzt. Wie aus einer Mitteilung hervorgeht, die dem Fidesdienst vorliegt erklärte der Weihbischof von San Salvador, Gregorio Rosa Chavez, bei einer Presskonferenz in der Kathedrale der Stadt: „Ich bin sehr optimistisch, was die Seligsprechung von Bischof Romero anbelangt“. „Auch der neue Papst aus Argentinien, Jorge Mario Bergoglio, den ich persönlich kenne, verehrt Bischof Romero auf besondere Weise und ist davon überzeugt, dass er ein Heiliger und ein Märtyrer ist; dies lässt hoffen, was die Seligsprechung anbelangt“.
Bischof Romero prangerte immer wieder die Verbrechen an, zu denen es in den Jahren des bewaffneten Konflikts in San Salvador (1980-1992) gekommen war, bei dem 75.000 Menschen starben, 8.000 verschleppt wurden und 12.000 als Kriegsversehrte hinterblieben. (CE) (Fidesdienst, 10/03/2013)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network