ASIEN/SYRIEN - Entführter christlicher Liedermacher vom Geheimdienst freigleassen

Montag, 10 Dezember 2012

Aleppo (Fidesdienst) – Der 28jährige christliche Liedermacher Sam Ghannoum, der am 15. Oktober vom syrischen Sicherheitsdienst verschleppt worden war, wurde freigelassen. Wie die Organisation „Syrian Non-Violence Movement“ dem Fidesdienst berichtet, wurde Sam zusammen mit seinem Vater und seinem Onkel, die sich ebenfalls in Polizeigewahrsam befanden, freigelassen und konnten nach Hause zurückkehren. „Es gib selten gute Nachrichten in Syrien, doch dies ist eine Ausnahme“, heißt es in einer Verlautbarung der Organisation, die dem Fidesdienst vorliegt. Die Bewegung fordert in diesem Zusammenhang erneut „Verhandlungen“ und eine „gewaltlose“ Lösung und bittet um Unterstützung der Medien.
Der Fidesdienst hatte vor einem Monate, den Appell mit der Bitte um Freilassung von Sam Ghannoum veröffentlicht (vgl. Fidesdienst vom 06/11/2012). Er stammt aus einer armenischen Familie und lebt in einem Vorort von Aleppo. In der Gemeinde sind seine orientalischen Melodien zu Texten mit christlichen Inhalten bekannt. In den vergangenen Monaten hatte er wie viele andere syrische Jugendliche bei Facebook Kritik an der Regierung geübt und sich zu den Idealen der syrischen Revolution bekannt. (PA) (Fidesdienst, 10/12/2012)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network