ASIEN/HONGKONG - Dominikanerinnen von Maryknoll feiern ihr 100jähriges Gründungsjubiläum und danken für “die missionarischen Wunder”

Dienstag, 30 Oktober 2012

Hongkong (Fidesdienst) – Dankbarkeit für die Liebe Gottes und die “missionarischen Wunder” in den vergangenen hundert Jahren standen im Mittelpunkt der Jubiläumsfeiern, die am 27 Oktober in Hongkong stattfanden. In der Pfarrei der heiligen Theresa in der Nähe des Klosters der Ordensfrauen konzelebrierten 13 Priester bei einem feierlichen Danksagungsgottesdients, an dem fast eintausend Gläubige teilnahmen. In Honkgong leben und arbeiten derzeit 18 Schwestern der Kongregation. Im Rahmen der Feiern zum hundertjährigen Gründungsjubiläum des Ordens wurde am 28. Oktober in New York der Film Trailblazers gezeigt, der die hunderjährige Geschichte der Evangelisierungstätigkeit der Schwestern in Hongkong veranschaulicht, die dort insbesondere im Bereich der Erziehung, der Gesundheit und der sozialen Gerechtigkeit tätig sind. Die Einnahmen des Films sind für die Missionen der Maryknoll-Schwestern bestimmt.
Die Kongregation der Dominikanerinnen von Maryknoll wurde 1921 gegründet und die Mitglieder waren als erste katholische Schwestern aus den Vereinigten Staaten im Ausland tätig. Heute hat der Orden rund 600 Mitglieder aus verschiedenen Kulturkrisen: ein Drittel kommt aus 22 Ländern in Afrika, Asien, Lateinamerika und Europa. Sie sind in verscheidenen Bereichen der Mission in 30 Ländern in aller Welt tätig, dazu gehören das Gesundheitswesen und die medizinische Versorgung, Kommunikation und Bildung,Landwirtschaft, soziale Dienste und Geistesbildung. (NZ) (Fidesdienst, 30/10/2012)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network