ASIEN/HEILIGES LAND - Franziskaner-Wallfahrt zu den Burgen der Kreuzritter unter Leitung des Historikers Franco Cardini

Donnerstag, 11 Oktober 2012

Jerusalem (Fidesdienst) – Vom 1. bis 9. November werden Pilger aus Europa an einer Wallfahrt teilnehmen, die sie nicht nur zu den Heiligen Stätten, sondern auch zu den Burgen der Kreuzritter führen wird. Geführt werden die Pilger dabei von dem bekannten Historiker Prof. Franco Cardini aus Florenz, dessen Forschungsschwerpunkt das Mittelalter ist. Auch der Franziskanerpater und Archäologe Stefano De Luca (ofm) wird die Pilger begleiten.
Die Kreuzzüge im Nahen Osten sind auch heute noch ein äußerst umstrittenes Thema. Ende September brachte die Bewegung al-Marchreq, die sich als Sprachrohr junger orthodoxer Christen versteht, im Libanon eine Kampagne auf den Weg, die ein Verbot für den türkischen Film „Fetih 1453“ erwirken will, der sich mit dem Thema der Eroberung von Konstantinopel durch die Osmanen im Jahr 1453 befasst. Der Sprecher der Bewegung, Rodrigue Khoury bezeichnet den Film als historische Fälschung und politisch-religiöse Propaganda, die einen Konflikt zwischen Christen und Muslimen heraufbeschwören soll. „Der Film“, so Khouri gegenüber der libanesischen Presse, „beschreibt einen Kampf der Kulturen, der die muslimische Kultur als ‚weiß’ und die christliche Kultur als ‚schwarz’ darstellt. (GV) (Fidesdienst, 11/10/2012)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network