AMERIKA/NICARAGUA - Missionskongresse, Konferenzen, Friedäsmärsche und Missionsrosenkränze in den Pfarreien: Nicaragua bereitet sich auf den Sonntag der Weltmission vor

Mittwoch, 19 Oktober 2011

Managua (Fidesdienst) – „Mit Blick auf die Feier des Sonntags der Weltmission 2011 haben die Päpstlichen Missionswerke seit Juni mit der Vorbereitung auf dieses missionarische Ereignis begonnen und dabei verschiedene Arbeitshilfen veröffentlicht und Bildungsangebote auf den Weg gebracht, bei denen stets der Missionsgeist vermittelt worden, den die Laien unseres Landes in ihrem Leben umsetzen sollen“, so der Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke in Nicaragua zum Fidesdienst.
„Die Botschaft des Papstes lädt uns ein die Frohbotschaft zu verkünden“, so die Nationaldirektion weiter, „Ausgehend davon haben wir unser Plakat gestaltet, das zur Verkündigung des Glaubens in aller Welt einlädt. Auf dem Plakat, das an vielen öffentliche Orte zu sehen ist stehen drei Elemente im Mittelpunkt: die Hand Gottes, der das Wort übergibt, die erste Person, die dieses Wort hört: die Gottesmutter Maria, und die Missionsfarben der fünf Kontinente. Diese Botschaft soll für alle Gläubigen Ausgangspunkt für die Feier des Weltmissionssonntag 2011 sein“.
Am 27. August wurden im Rahmen des Zweiten Nationalen Treffens der Kindermissionswerke die Kampagne zum Sonntag der Weltmission 2011 offiziell eröffnet: Bischof René Socrates Sandigo Jiron von Juigalpa, der für den Missionsausschuss zuständig ist, lud alle gläubigen ein an diesem großen missionarischen Ereignis in den Diözese, Pfarreien und Gemeinden teilzunehmen und die Missionare in aller Welt großzügig zu unterstützen. Seither wurden in vielen Diözesen mit Blick auf den Sonntag der Weltmission insbesondere im Missionsmonat Oktober Kongresse, Konferenzen, Friedensmärsche und Missionsrosenkränze in den Pfarreien veranstaltet. „Dabei stand vor allem das Gebet für die Mission sowohl in Nicaragua als auch in aller Welt im Mittelpunkt, damit das Wort Gottes bis an die äußersten Grenzen der Erde gelangt“, heißt es in der Mitteilung der Nationaldirektion weiter.
„Mit unserer Jahreszeitschrift der Päpstlichenmissionswerke“, so die Nationaldirektion in Nicaragua abschließend, „laden wir allen zur Teilnahme an den Gottesdiensten am kommenden Sonntag teil, damit wir gemeinsam die wahre heilige Gemeinschaft erleben, als Kirche die permanent in der Mission lebt“. (CE) (Fidesdienst, 19/10/2011)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network