AMERIKA/NICARAGUA - Der seit dem 20. August vermisste Pfarrer Pupiro Garcia wurde tot aufgefunden

Mittwoch, 24 August 2011

Managua (Fidesdienst) – Am gestrigen 23. August bestätigte die Erzdiözese Managua, dass Pfarrer Marlon Ernesto Pupiro Garcia auf der Staatsstraße in Richtung Leon auf der Höhe des Kilometer 16 tot aufgefunden wurde.
Pfarrer Marlon wurde seit dem 20. August vermisst. Wie der Küster der Pfarrekirche des ermordeten Priesters im Gespräch mit der Lokalpresse berichtet, erschien dieser jeden Morgen pünktlich, um die Kirche aufzuschließen. Als er am Morgen des 20. August sein Ausbleiben bemerkt habe, habe er versucht ihm auf der Straße entgegenzugehen, doch er habe ihn dort nicht angetroffen.
Wie aus einer Verlautbarung der Erzdiözese Managua hervorgeht, die dem Fidesdienst vorliegt, wurde die Leiche des Priesters in die Pfarrei „La Purisima“ in der Gemeinde La Concepcion in Masaya (La Concha) aufgebahrt, wo der Weihbischof der Erzdiözese, Silvio Baez, zusammen mit mehreren Priestern, einen Trauergottesdienst zelebrierten. Die Begräbnisfeier findet heute in Ticuantepe statt. Pfarrer Pupiro Guarica wird seine letzte Ruhestätte neben seiner vor wenigen Jahren verstorbenen Mutter finden.
Erzbischof Leopoldo José Brenes Solorzano von Managua betont, dass nach der Nachricht des Todes von Pfarrer Pupiro Garcia allgemeine Bestürzung herrsche. Derzeit gibt es noch keine offizielle Erklärung zum Tatverlauf. (CE) (Fidesdienst, 24/08/2011)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network