http://www.fides.org

Asia

2011-08-22

ASIEN/SINGAPUR - Durch die Medien evangelisieren: Initiative der Jugendlichen nach dem WJT

Singapur (Fidesdienst) – Das „Erlebnis Weltjungendtag“ als Quelle der Mission: so verarbeiten die Jugendlichen aus Singapur kurz nach dem Ende des Weltjugendtags in Madrid die für sie unvergesslichen Erfahrungen. Rund 200 junge Menschen aus Singapur haben mit großer Begeisterung und geistiger Tiefe am Weltjungentag teilgenommen: sie wollen diese Erfahrung „nicht für sich behalten“ sondern an andere Jugendliche in Singapur und die dortige katholische Glaubensgemeinschaft weitergeben. Die verschiedenen „social networks“ und neuen Technologien erleichtern das Mitteilen der Erlebnisse, Geschichten und Gefühle und die Weitergabe an die anderen Jugendlichen und Gläubigen der Diözese.
Die Jugendlichen aus Singapur brachten in diesem Sinne auch die Initiative „Evangelisierung durch die Medien“ auf den Weg und stellten ein Video ins Internet, das bei youtube und über die social networks zugänglich ist: es dokumentiert die Vorbereitung der Teilnehmer auf den Weltjungendtag und soll das Interesse der Jugendlichen an einer persönlichen Reflexion wecken. Auf die Frage „Wer ist Jesus für dich?“ antworten die Jugendlichen: „Mein bester Freund“, „Mein Fels“, „Das Licht meines Lebens“, „mein Haus“. Damit bringen sie die eigene Freude über die Werte des christlichen Glaubens zum Ausdruck. Das Video wurde von der Produktionsfirma „Walk on water“ hergestellt, in der katholische Jugendliche mitarbeiten, die in der heutigen Welt das „Wort Gottes“ verbreiten wollen.
Das Video, das die Medienstelle der Erzdiözese dem Fidesdienst zur Verfügung stellt, endet mit einer Videobotschaft von Erzbischof Nicholas Chai an die Jugendlichen in Singapur: „Liebe Jugendliche, wir haben das Geschenk des Glaubens empfangen“, so der Erzbischof wörtlich, „Im Mittelpunkt unseres Lebens steht deshalb die Dreiecksbeziehung zwischen uns selbst, Gott und den Mitmenschen. Deshalb hat Jesus gesagt: liebt Gott von ganzem Herzen und euren Nächsten wie euch selbst. Ihr seid die Zukunft der Kirche und habt eine große Sendung. Der Herr möge euch segnen und euch auf den Wegen des Lebens leiten“. (PA) (Fidesdienst, 22/08/2011)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network