http://www.fides.org

Europa

2010-04-07

EUROPA/LUXEMBURG - Die Europa-Konferenz der Kindermissionswerke hat einen neuen Präsidenten: Kinder sind vollwertige Protagonisten des missionarischen Handelns

Luxemburg (Fidesdienst) - Unter der Überschrift „Mission: Aus der Taufe leben!“ reflektierten die Teilnehmenden der Europa-Konferenz der Kindermissionswerke (CEME, Conférence de l’Enfance Missionarie Européenne) vor kurzem bei ihrem alle zwei Jahre stattfindenden Treffen über die missionarische Haltung aller getauften Gläubigen: Als von der Liebe Gottes Ergriffene werden die Getauften ihre Mitmenschen immer durch Wort und Tat an dieser Liebe teilhaben lassen. Dadurch werden sie selber immer wieder bereichert. Missionarisch leben ist also keine „Einbahnstrasse“.
Die Verantwortlichen für die Kindermissionswerke schärften dann ihren Blick für die Situation der Kinder, indem sie sich fragten: „Was denken sie über das Leben? Welche Fragen beschäftigen sie? Wie handeln sie in der Gemeinschaft? usw.“ Es zeigt sich, dass die Kinder selber vollwertige Protagonisten missionarischen Handelns sind. Kinder sind äusserst sensibel für die Situation anderer Kinder und zu grossen solidarischen Leistungen fähig. Nicht umsonst lautet der Leitsatz der Kindermissionswerke „Kinder helfen Kindern“.
Die CEME ist aber vor allem ein wichtiger Ort der Begegnung. Die Ausgangslage der einzelnen Kindermissionswerke in Europa könnte unterschiedlicher nicht sein. Verfügen die einen über grosse personelle und finanzielle Ressourcen und eine langjährige Tradition, ist in anderen Ländern das Werk durch eine einzelne Person repräsentiert und steht noch in der Aufbauphase. Deshalb herrscht an der CEME ein reger Austausch von Ideen und Materialien. Die persönlichen Kontakte vereinfachen dann auch die Zusammenarbeit über die Konferenz hinaus.
Im Rahmen des Treffens wurde auch das Leitungsteam vorgestellt: Am Ende seiner Amtszeit wurde Jean Lazarus (ehemals bei Missio Belgien) als CEME-Präsident mit sehr grosser Anerkennung verabschiedet. Während der nächsten Amtszeit wird die CEME von Flavio Moresino (Missio Schweiz-Liechtenstein) präsidiert in Zusammenarbeit mit einem Vorstand bestehend aus Vertretern aus Frankreich, Luxemburg, Irland und Deutschland. (FM/MS) (Fidesdienst, 07/04/2010)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network