http://www.fides.org

Akte des Hl.Stuhls

2004-06-18

AMERIKA/GUYANA - Bischof von Cayenne ernannt

Vatikanstadt (Fidesdienst) - Papst Johannes Paul II. hat am 18. Juni 2004 Emmanuel Lafont aus dem Klerus von Tours (Frankreich) zum Bischof von Cayenne (Französisch Guyana) ernannt.
Der neue Bischof wurde am 26. Oktober 1945 in Paris geboren. Er studierte in seiner Heimat und an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom und besitzt eine Lizenz in Theologie. Am 2. August 1970 wurde er zum Priester ernannt und in die Diözese Tours inkardiniert. Danach hatte er folgende Ämter inne: Pfarrvikar, Kaplan in einem Internat, Koordinator und Kaplan des JOC-JOCF, Fidei donum-Priester in Südafrika, wo er 14 Jahre lang als Pfarrer in Sowet, Beauftragter für die Fortbildung des Klerus und Dozent am Großen Seminar in Pretoria tätig war. Bei seiner Rückkehr war er für zwei Amtszeiten als Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke in Frankreich und Sekretär des bischöflichen Missionsausschusses tätig. Seit 2002 ist er Pfarrer in der Diözese Tours.
Die Diözese Cayenne (1956) ist zusammen mit der Diözese Basse-Terre (Guadalupe) der Erzdiözese Fort-de-France (Martinique) als Suffraganbistum unterstellt. Sie hat eine Ausdehnung von 90.000 qkm und 200.000 Einwohner, davon150.000 Katholiken. Es gibt 23 Pfarreien, 31 Priester (7 Welt- und 24 Ordenspriester), 63 Ordensleute und drei Große Seminaristen. (SL) (Fidesdienst, 18/6/2004 - 17 Zeilen, 196 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network