http://www.fides.org

Asia

2004-05-29

ASIEN/CHINA - Hebei: Zwei katholische Priester festgenommen und wieder freigelassen, Aufenthaltsort von zwei Bischöfen weiterhin unbekannt

Baoding (Fidesdienst) - Der 42jährige Pfarrer Lu Genjun und der 40jährige Pfarrer Cheng Xiaoli, die am 14. Mai dieses Jahres festgenommen wurden, wurden am 18. Mai wieder freigelassen. Die beiden waren in Angou rund 200 Kilometer südwestlich von Peking in der chinesischen Provinz Hebei festgenommen worden. Sie sollten dort an einer Studientagung zur natürlichen Familienplanung und an Kursen über Moraltheologie teilnehmen. Noch vor den Ärzten, die die jungen Paare in ihren Vorträgen informieren sollten, kamen Polizeibeamte zum Veranstaltungsort und verhafteten die beiden Priester. Die Gläubigen, die an der Studientagung teilnehmen wollten wurden nach Hause geschickt.
Pfarrer Lu Genjun aus der Diözese Baoding in die er 1990 bei seiner Priesterweihe inkardiniert wurde ist seit der Verhaftung seines Bischofs Jacob Su Zhimin für die Leitung der Diözese mitverantwortlich. In Hebei leben mit über einer Million Gläubigen die meisten Katholiken Chinas.
Der katholische Priester war bereits in der Vergangenheit mehrmals festgenommen worden: erstmals am Palmsonntag, den 5. April 1998 und ein weiteres Mal am Palmsonntag 2001. Nach seiner Festnahme im April 2001 wurde er zu drei Jahren Zwangsarbeit im Arbeitslager Gao Yang (Hebei) verurteilt.
Pfarrer Cheng Xiaoli empfing die Priesterweihe 1991 und ist in die Diözese Anguo inkardiniert, die seit dem Tod des 80jährigen Bischofs Liu Defeng im Gefängnis von Chengde (Hebei) im Jahr 1992 keinen Bischof mehr hat. Auch Pfarrer Cheng Xiaoli war für die Leitung seiner Diözese mitverantwortlich.
Der 72jährige Bischof Jacob Su Zhimin von Baoding wurde am 8. Oktober 1997 festgenommen. Der Weihbischof der Diözese Baoding, An Shuxin (54 Jahre) war bereits im März 1996 festgenommen worden. Seither konnten weder die Angehörigen noch Amnesty International oder das Internationale Rote Kreuz den Aufenthaltsort dieser Bischöfe in Erfahrung bringen.
Im November vergangenen Jahres war Bischof Su Zhimin nach einer Augenoperation in einem Krankenhaus in der Provinz Hebei von Gläubigen erkannt worden. Es war ihnen jedoch nicht gelungen, sich mit dem Bischof zu unterhalten. Seither ist sein Aufenthaltsort wie auch der seines Weihbischofs unbekannt. (Fidesdienst, 29/5/2004 - 33 Zeilen, 339 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network