http://www.fides.org

Wissenschaft und Medizin

2004-05-28

EUROPA/ITALIEN - Weltweit sterben täglich rund 13.500 Menschen an den Folgen von Tabakkonsum. Welttag ohne Tabak: Unter den zahlreichen Initiativen auch die Kampagne „Feel free to say no“ der Europäischen Kommission

Rom (Fidesdienst) - Am Montag, den 31. Mai findet der Welttag ohne Tabak statt. Insgesamt gibt es heute auf der ganzen Welt 1,3 Milliarden Raucher, davon 84% in den Entwicklungsländern. Weltweit sterben täglich rund 13.500 Menschen an den Folgen von Tabakkonsum, davon 47.5% Männer und 10,3% Frauen.
Unter den zahlreichen anlässlich des Welttags geplanten Initiativen findet auch die Kampagne „Feel free to say no“, die sich vor allem der Information und der Prävention unter Teenagern dienen soll und mit der die Europäischen Kommission junge Menschen in ganz Europa vom Rauchen abhalten, bzw. dazu veranlassen will, das Rauchen aufzugeben. Im Rahmen der dreijährigen EU-Kampagne soll vor allem über die Schäden des Rauchens und über „Manipulierung“ seitens der Tabakindustrie aufgeklärt werden.
Zu diesem Zweck veranstaltet das Höhere Institut für Gesundheit in Italien den VI. Kongress zum Thema „Tabakkonsum und Gesundheitswesen“.
In den Industrieländern ist das Rauchen Hauptursache für Krebserkrankungen: 25-30% aller Kebserkrankungen wurden durch Tabakkonsum verursacht, bei Lungenkrebs liegt dieser Anteil sogar bei 80%. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation sind Raucher 5-10mal mehr gefährdet an Lungenkrebs zu erkranken als Nichtraucher. Dreimal mehr Raucher sterben im mittleren Alter (35 bis 69 Jahre) und die durchschnittliche Lebenserwartung von Rauchern ist im Vergleich zu Nichtrauchern um 20-25 Jahre niedriger.
Allarmierend ist jüngsten Untersuchungen zufolge vor allem, dass das Alter, in dem die erste Zigarette geraucht wird stetig sinkt. In Italien liegt das Durchschnittsalter für die erste Zigarette bei 11 Jahren: von 100 Kinder in diesem Alter rauchen bereits vier; bei den 13jährigen sind es bereits 14% und im Alter von 15 Jahren rauchen in Italien bereits ein Drittel der Jugendlichen. Eine weitere Untersuchung ergab, dass viele italienische Jugendliche davon überzeugt sind, dass man mit dem Rauchen auch ganz einfach wieder aufhören kann. Im Nordwesten des Landes rauchen 10,6% der Jugendlichen im Alter zwischen 11 und 15 Jahren, im Nordosten sind es 7,2%, in der Mitte 12%, im Süden 9,5% und auf den Inseln 10,3%. (AP) (Fidesdienst, 28/5/2004 - 35 Zeilen, 355 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network