http://www.fides.org

Europa

2004-03-18

EUROPA/ITALIEN - Martyrologium der Kirche 2003 mit aktullen Daten: Insgesamt wurden 36 Missionare im Namen des Evangeliums ermordet. Am Samstag, den 24. März veröffentlicht der Fidesdienst ein Dossier zum 12. Gedenktag für Missionare, die den Märtyrertod starben

Rom (Fidesdienst) - Wie aus den jüngsten dem Fidesdienst zur Verfügung stehenden Daten hervorgeht wurden im Jahr 2003 insgesamt 36 Bischöfe, Priester, Ordensleute und Laien ermordet. Wie bereits in den vergangenen Jahren werden nicht nur Missionare ad gentes im engeren Sinn berücksichtigt sondern alle Mitarbeiter der Kirche, die auf gewaltsame Weise ermordet wurden und ihr Leben hingegeben haben, obschon sie sich der Gefahr bewusst waren, die damit verbunden war.
Am Mittwoch, dem 24. März, dem Jahrestag des Mordes an Erzbischof Oscar A. Romero von San Salvador (1980), wird zum zwölften Mal der von der missionarischen Jugendbewegung der Päpstlichen Missionswerke veranstaltete Tag des Gebets und des Fastens im Gedenken an die ermordeten Missionare begangen. Aus diesem Anlass veröffentlicht der Fidesdienst am Samstag, den 20 März ein Dossier zu diesem Thema. Aus dem Inhalt:

Interview mit Kardinal Crescenzio Sepe, Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker, zur Bedeutung des Martyriums und zum Engagement der Missionare in besonderen Umfeldern;
Martyrologium 2003 mit aktuellen Daten;
Kurze Biographische Anmerkungen zu den Märtyrern des Jahres 2003;
Beiträge von Zeitgenossen der Märtyrer;
Vorstellung des Themas zum 12. Tag des Gebets: „Gehetzt und doch nicht verlassen“ (2 Kor 4,9) und Anregungen zur Gestaltung des Tages;
Wie wird der ermordeten Missionare in den verschiedenen Ländern gedacht.
(SL) (Fidesdienst, 18/3/2004 - 27 Zeilen, 250 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network