http://www.fides.org

Wissenschaft und Medizin

2004-03-15

EUROPA/ITALIEN - Internationaler Kongress zum Thema „Lebensherhaltende Therapien und vegetatives Stadium. Wissenschaftlicher Fortschritte und ethisches Dilemma“

Rom (Fidesdienst) - Am Dienstag, den 16. März wird im Presseamt des Heiligen Stuhls der internationale Kongress „Live-Sustaining Treatments and Vegetative State: Scientific Advances and Ethical Dilemmas“ vorgestellt, den der italienische Verband der katholischen Ärzte in Zusammenarbeit mit der Päpstlichen Akademie für das Leben vom 17. bis 20. März in der Aula Magna der Universität „Augustinianum“ veranstaltet.
An dem Kongress werden zahlreiche renommierte Wissenschaftler und Ärzte teilnehmen und sich mit den wissenschaftlichen Fortschritten auf dem schwierigen Gebiet der klinischen Untersuchung des vegetativen Stadiums; bekannte Ethiker werden die damit verbundenen komplexen sittlichen Fragestellungen erläutern. Rund 300 Teilnehmer aus 35 Ländern haben sich bereits angemeldet, darunter auch zahlreiche Nichtkatholiken und Nichtchristen (Juden, Muslime, Hindu).
An der Pressekonferenz werden der Vizepräsident der Päpstlichen Akademie für das Leben, Mgr. Elio Sgreccia, der Präsident des Italienischen Verbandes der Katholischen Ärzte (FAIMC), Professor Gian Luigi Gigli und einer der Redner, Prof. Alan Shewmon, Neurologe an der Kalifornischen Universität in Los Angeles (UCLA), teilnehmen.
Bei der Pressekonferenz wird auch eine CD-Rom offiziell vorgestellt werden, die der Italienische Verband der Katholischen Ärzte für den Papst als Geschenk zum 25jährigen Papstjubiläum zusammengestellt hat: die CD enthält eine vollständige Sammlung der Lehren Papst Johannes Pauls zu Themen der Gesundheit und Bioethik in Italienisch und Englisch. (AP) (Fidesdienst, 15/3/2004 - 22 Zeilen, 219 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network