http://www.fides.org

Europa

2003-11-19

EUROPA/ITALIEN - EINE MILLION KINDER WERDEN WELTWEIT ZUR PROSTITUTION GEZWUNGEN, ZWEI MILLIONEN WURDEN GETÖTET UND SECHS MILLIONEN WURDEN IN KRIEGEN VERLETZT; JEDEN TAG INFIZIEREN SICH 7000 KINDER MIT AIDS. DER WELTTAG DER KINDER UND JUGENDLICHEN ALS TAG ALLER KINDER

Rom (Fidesdienst) – Am 20. November wird in Italien und in zahlreichen anderen Ländern der Welttag der Kinder und Jugendlichen begangen. Damit soll darauf hingewiesen werden wie wichtig es ist „eine Welt aufzubauen, die den Kindern gerecht wird“. Jedes Jahr werden eine Million Kinder zur Prostitution gezwungen (allein in Italien sind 30.000 Kinder Opfer von Sexgeschäften). Jeden Tag infizieren sich 7000 Kinder mit Aids. In den vergangenen zehn Jahren wurden zwei Millionen Kinder getötet und über 6 Millionen in Kriegen verletzt oder verstümmelt. Allein im vergangenen Jahr wurden 300.000 Kinder und Jugendliche als Soldaten rekrutiert. 250.000 Kinder und im Alter zwischen 5 und 14 Jahren werden in den Entwicklungsländern jeden Tag zur Arbeit gezwungen und über 50.000 Kinder zwischen 5 und 11 Jahren arbeiten unter gefährlichen Bedingungen. 120 Millionen Kinder haben nie eine Schule besucht. Die Kinder sind die Zukunft der Welt, doch die Welt scheint ihnen oft nicht einmal eine Gegenwart anzubieten. Am diesjährigen 20. November jährt sich zum 13. mal die Verabschiedung der Konvention über die Rechte der Kinder der Vereinten Nationen, als wichtigstes Rahmendokument für alle Initiativen zum Schutz der Kinder. (AP) (Fidesdienst, 19/11/2003 – 21 Zeilen, 226 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network