http://www.fides.org

Europa

2003-05-05

EUROPA/SPANIEN - PAPST BEIM TREFFEN MIT DEN SPANISCHEN JUGENDLICHEN: „SEID SCHÜLER DER JUNGFRAU MARIA … DAMIT IHR ZUR GEBURT EINES NEUEN GEISTIGEN EUROPA BEITRAGEN KÖNNT“

Madrid (Fidesdienst) – „Liebe Jugendliche, ich fordere euch auf, Schüler der Jungfrau Maria zu sein. Sie ist unübertreffbares Vorbild der Betrachtung und bewundernswertes Beispiel fruchtbarer, freudiger und bereichernder Innerlichkeit. Sie wird euch lehren, das Handeln nie von der Kontemplation zu trennen, damit ihr besser dazu beitragen könnt, einen großen Traum war werden zu lassen: die Geburt eines neuen geistigen Europa. Ein Europa, das seinen christlichen Wurzeln treu ist und sich nicht in sich selbst verschließt sondern den Dialog und die Zusammenarbeit mit den anderen Völkern der Erde sucht; ein Europa, dass sich bewusst ist, dass es berufen ist Leuchtturm der Kultur und Ansporn zu Fortschritt für die ganze Welt zu sein…“ Diese Aufgabe übertrug Papst Johannes Paul II. den spanischen Jugendlichen, die aus allen Diözesen des Landes zusammen mit ihren Bischöfen am 3. Mai zum Treffen mit dem Papst in den Luftwaffenstützpunkt Cuatro Vientos nach Madrid gekommen waren. Nach dem Grußwort des Papstes und der Marienvegil beteten die Teilnehmer gemeinsam mit dem Papst das Rosenkranzgebet, wobei vor den einzelnen Geheimnissen jeweils ein Ausschnitt aus dem Evangelium oder ein persönlicher Bericht vorgetragen wurde. Vor dem Segen überreichte der Papst einigen Jugendlichen einen Rosenkranz.
In seiner Predigt teilte der Papst den spanischen Jugendlichen auch die Anliegen mit, die ihm besonders am Herzen liegen: das Drama der heutigen Kultur, der es an Innerlichkeit und Betrachtung fehlt, der Weltfrieden und das Engagement für die Neuevangelisierung. „Geliebte Jugendliche … seid Arbeiter und Stifter des Friedens! … Zeugt mit eurem Leben davon, dass man Ideen nicht auferlegt sondern vorschlägt! Seid Apostel unter euren Altersgenossen … Engagiert euch für die Neuevangelisierung, zu der alle Kinder der Kirche berufen sind. Dies ist eine Aufgabe, von der alle betroffen sind und bei der die Laien und insbesondere christliche Familien und Paare eine wichtige Rolle spielen.“ Abschließend forderte der Papst jeden einzelnen Jugendlichen auf, hochherzig dem möglichen Ruf des Herrn zum Priesteramt oder zum Ordensleben zu folgen: „Sei hochherzig, antworte Gott, wie Maria es getan hat, mit einem freudigen „Ja“, das deine Person und dein Leben betrifft“.(SL) (Fidesdienst 5/5/2003 – 30 Zeilen, 373 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network