http://www.fides.org

Wissenschaft und Medizin

2007-03-14

ASIEN/ISRAEL - Der Orden des heiligen Johannes von Gott ist seit 125 Jahren in Nazareth tätig

Nazareth (Fidesdienst) - Am vergangenen 8. März fanden am Fest des heiligen Johannes von Gott die Feiern des von ihm gegründeten Ordens im Krankenhaus der „Heiligen Familie“ in Nazareth statt. Den Festgottesdienst zelebrierte der lateinische Patriarch von Jerusalem, seine Seligkeit Michel Sababah zusammen mit dem Weihbischof und zahlreichen Priestern und Ordensleuten aus Nazareth und Galiläa .
Nach einer über hundertjährigen Tätigkeit in seiner Stadt ist das Krankenhaus des Ordens zu einem Zentrum der christlichen Nächstenliebe und des Charismas des heiligen Johannes von Gott geworden: in dem Krankenhaus werden vor allem Einheimische behandelt, doch es werden hier hin und wieder auch Pilger eingeliefert, die das Heilige Land besuchen.
Die ersten Kontakte nahm der Generalpater des Ordens, Giovanni Maria Alfieri, zu dem damaligen Patriarchen Erzbischof Vincenzo Bracco, durch den Prior des Altersheims des Ordens in Bethlehem im Jahr 1881 auf. Am 16. März 1882 mieteten die Ordensleute schließlich ein kleinen Haus in der Ortsmitte, wo sie unter den Kranken des Stadtteils Zeugnis von der Liebe Gottes ablegen wollten.
Das Krankenhaus von der „Heiligen Familie“ in Nazareth ist heute für verschiedene Gemeinden in der Stadt und in der Umgebung zuständig: in insgesamt 109 Betten werden jedes Jahr 50.000 Patienten behandelt. Die Einrichtung verfügt über fortschrittliche Diagnostik- und Behandlungsmöglichkeiten und eine Notaufnahme, die rund um die Uhr tätig ist. Außerdem beteiligt sich die Einrichtung an sozialen Projekten und an Programmen zur klinischen Forschung und Entwicklung. Das Krankenhaus ist Mitglied des internationalen Netzwerks der israelischen Krankenhäuser ARAN. (AP) (Fidesdienst, 14/03/2007 - 23 Zeilen, 256 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network