http://www.fides.org

Wissenschaft und Medizin

2003-10-25

WHO/EUROPA - WELTGESUNDHEITSORGANISATION FÖRDERT NEUE INIATIVEN ZUR SENKUNG DER PREISE VON AIDS-MEDIKAMENTEN

WHO/EUROPA

WELTGESUNDHEITSORGANISATION FÖRDERT NEUE INIATIVEN ZUR SENKUNG DER PREISE VON AIDS-MEDIKAMENTEN

Rom (Fidesdienst) – Die Weltgesundheitsorganisation WHO fördert Initiativen zur Senkung der Preise für Medikamente zur Bekämpfung von Aids in den Entwicklungsländern. „Die Bereitstellung von wirksamen Therapien gegen Aids, die vor allem in armen Ländern notwendig sind, gehört zu den wichtigsten Herausforderungen, die das Gesundheitswesen heute meistern muss“, so der WHO-Generaldirektor, Lee Jong-wook. Dabei sind nach Ansicht des Leiters der Abteilung HIV/AIDS der Weltgesundheitsorganisation, Paul Teixeira, abgesehen von der Preissenkung auch eine bessere und vor allem raschere Verteilung, die Unterstützung des Gesundheitssystems, eine angemessene Ausbildung von Ärzten und Pflegepersonal und der weltweit gewährleistete Zugang zu Therapien notwendig.
Die Weltgesundheitsorganisation verteilt in Zusammenarbeit mit anderen assoziierten Organisationen bis zum Jahr 2005 drei Millionen Menschen in den Entwicklungsländern mit der antiretroviralen Aids-Therapie. (AP) (Fidesdienst 25/10/2003 – 17 Zeilen, 134 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network