http://www.fides.org

Europa

2003-10-13

EUROPA/DEUTSCHLAND - SONNTAG DER WELTMISSION – „DEM WORT VERTRAUEN“: IM JAHR DER BIBEL ZEIGEN DIE PÄPSTLICHEN MISSIONSWERKE IN DEUTSCHLAND AM BEISPIELLAND PHILIPPINEN WIE AUCH DEUTSCHE GEMEINDEN ALS BIOTOPE DES GLAUBENS WACHSEN UND GEDEIHEN KÖNNEN

Aachen/München (Fidesdienst) – Der diesjährige Monat der Weltmission knüpft an das Jahr der Bibel an: „Dem Wort vertrauen“ lautet das Leitwort unter dem die Nationaldirektion der Päpstlichen Missionswerke in Deutschland „missio“ die Situation der Christen in den Philippinen beleuchtet.
Kirchliche Partner aus den Philippinen werden über den gesamten zeitraum Oktober zu Gast in deutschen Diözesen sein und über ihr Engagement für Frieden, Wahrung der Schöpfung und der Menschenrechte berichten. Das Beispielland Philippinen soll zeigen, welchen Stellenwert das Wort Gottes in den dortigen christlichen Gemeinden für eine gelebte Spiritualität hat. „Und da Mission keine Einbahnstraße ist, lernen wir von den katholischen Gemeinden Asiens, wie unsere Gemeinden als Biotope des Glaubens Wachsen und gedeihen können“ heißt es im Faltblatt zum Monat der Weltmission.
Die missio Kampagne wurde am Freitag, den 3. Oktober mit einer Messe im Hohen Dom zu Köln durch den Erzbischof von Köln, Joachim Kardinal Meisner eröffnet und wird am Weltmissionssonntag mit der alljährlichen Kollekte zur Unterstützung der Diözesen in Afrika, Asien und Ozeanien enden. Der Palawan Chamber Choir aus den Philippinen wird während des gesamten Monats Oktober die Kampagne in den Diözesen musikalisch begleiten. Die Chormitglieder sehen den Gesang als Berufung und als Dienst an der Kirche und an ihrem Land.
Ergänzt wird die missio Kampagne durch die Kinderaktion „Komm, ich zeig die die Philippinen“ und die Jugendaktion „Zeugen gesucht!“, die gemeinsam mit den beiden größten katholischen Jugendverbänden, der Katholischen Jungen Gemeinde und der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg durchgeführt werden.
„Wir sind zutiefst davon überzeugt, dass die Mission heute vor einem Neubeginn steht, mit Perspektiven, die den Menschen des 21. Jahrhunderts Sinn, Orientierung und Zukunft geben können. Als Kunde von einem Gott der Leben ist und das Leben liebt“ schreiben die Präsidenten von missio Aachen und missio München, Pater Hermann Schalück ofm, und Prälat Dr. Konrad Lachenmayr in einem gemeinsamen Leitwort, „Und genau dazu möchten wir in diesem Jahr mit unserer Kampagne „Dem Wort vertrauen“ im Oktober dem Monat der Weltmission, die Gemeinden in Deutschland einladen“. (MS) Eine Abbildung des Plakats zum Monat der Weltmission ist zugänglich unter www.fides.org. (Fidesdienst, 13/10/2003 – 36 Zeilen, 371 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network