AMERIKA/CHILE - Woche der Familie 2006: Kirche lädt die Familien des Landes ein, sich des wunderbaren Geschenks bewusst zu werden, das die Familie ist und „für die Familie“ und „in der Familie“ zu beten

Dienstag, 3 Oktober 2006

Santiago del Chile (Fidesdienst) - Die katholische Kirche in Chile feiert vom 1. bis 8. Oktober die Woche der Familie 2006 unter dem Motto „Gott ist Liebe. Gott ist Familie“. Die Woche der Familie, die die bischöfliche Kommission der Familie veranstaltet, versteht sich als Einladung der Kirche an Eltern, Kinder und Großeltern, sich bewusst zu werden, dass jedes Zuhause berufen ist, eine kleine Kirche zu sein, wo sich die Liebe Gottes widerspiegelt und von wo aus man hinausgeht, um die Frohbotschaft den Mitmenschen zu verkünden. Außerdem soll die Familie verstehen, welch wunderbares Geschenk die Familie ist. „Wir sind berufen“, so Pater Marcos Burzawa, Vikar für Familienfragen, „über die Situation unserer Familien nachzudenken und sie im Licht des Evangeliums zu betrachten, damit wir Beschlüsse fassen, die zur Bewältigung der Herausforderungen beitragen, denen wir gegenüberstehen. Unsere Vorstellung ist es, dass jede Familie die Zeit findet, sich zum gemeinsamen Gespräch zu versammeln und über die Realität, die Schwierigkeiten und Probleme, aber auch über Freude und Hoffnung zu reden.“ Dabei soll während der Woche der Familie vor allem das Gebet im Mittelpunkt stehen: das Gebet „für die Familie“ und „in der Familie“.
Die Vorbereitung auf die Woche der Familie begann bereits am 30. September mit einem Familienmarsch und dem Neunten Kongress der Katechisten der Ehevorbereitungskurse. Rund 5.000 Menschen versammelten sich auf den Straßen von Maipu und wollten damit die wichtige Rolle der Familie für das Leben und die Gesellschaft in Chile unter Beweis stellen. Die Teilnehmer gingen zwei Stunden lang durch die Straßen des Ortes und forderten Achtung und Unterstützung für die Familie. Höhepunkt der Veranstaltung war ein gemeinsamer Gottesdienst im Heiligtum von Maipu, dem der Weihbischof von Santiago de Chile, Andres Artega vorstand. Dieser forderte die Katholiken auf, sich um die Familie zu versammeln und sich leidenschaftlich für sie einzusetzen. Am Freitag, den 6. Oktober soll ein Hirtenbrief zum Thema „Ehe und Familie. Eine gute Nachricht für die Menschheit“ im Beisein von Kardinal Francisco Javier Errázuriz präsentiert werden. Die bischöfliche Familienkommission lädt alle Familien des Landes ein, sich mit dem Dokument insbesondere auch während der Woche der Familie auseinanderzusetzen. In den verschiedenen Diözesen und Pfarreien in ganz Chile finden während der Woche zahlreiche Initiativen und Veranstaltungen für Familien statt. (RG) (Fidesdienst, 03/10/2006 - 32 Zeilen, 397 Worte)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network