http://www.fides.org

Vaticano

2003-10-07

VATIKAN - INTERNATIONALE KONFRENZ DER LATERAN-UNIVERSITÄT ZUM 25. JAHRESTAG DER PAPSTWAHL: DIE ENZYKLIKA „FIDES ET RATIO“ FÜNF JAHRE NACH DER VERÖFFENTLICHUNG

Vatikanstadt (Fidesdienst) – Im Rahmen der Feiern zum 25jährigen Jubiläum der Papstwahl von Papst Johannes Paul II. veranstaltet die Päpstliche Lateran-Universität (PUL) vom 9. bis 11. Oktober 2003 eine internationale Konferenz zum Thema: „Der Wunsch nach Wahrheit. Philosophie und Theologie fünf Jahre nach der Veröffentlichung von Fides et Ratio“. Theologen und Philosophen namhafter europäischer Universitäten werden sich im Rahmen der Veranstaltung mit der Beziehung des Menschen zur Wahrheit befassen.
Die Konferenz wird mit einem Grußwort des Vorsitzenden der Italienischen Bischofskonferenz, Kardinal Camillo Ruini, eröffnet werden, auf das eine einführende Ansprache des Rektors der Lateranuniversität, Msgr. Rino Fisichella, folgen wird. Die Konferenzarbeiten werden in vier Sitzungen und einer Diskussionsrunde stattfinden. Zusammen mit dem Rektor der Lateran-Universität, der zu den bekanntesten Experten der Enzyklika gehört, haben an der Vorbereitung und der Planung der Konferenz auch der Dekan der philosophischen Fakultät, Prof. Antonio Livi, und Prof. Giuseppe Lorizio teilgenommen, der als Dozent für Theologie an der Päpstlichen Lateran-Universität unterrichtet.
Im Rahmen der ersten Sitzung zum Thema „Wahrheit des Glaubens und Wahrheit der Vernunft“ werden theoretische Fragen im Zusammenhang mit den Beziehungen zwischen Glauben und Vernunft behandelt. Am Nachmittag, des 9. Oktober werden sich die Konferenzteilnehmer bei der zweiten Sitzung mit historischen Aspekten befassen. Auf den historischen Kontext bezieht sich auch die dritte Sitzung zum Thema „Ereignisse und Hauptakteure“. Abschließend werden bei der vierten Sitzung zum Thema „Fides et Ratio als Programm des Dialogs“ reformierte, orthodoxe und katholische Dozenten ihre Vorträge halten. Dabei soll die Enzyklika in der Perspektive des ökumenischen, interreligiösen und interkulturellen Dialogs betrachtet werden. Bei der abschließenden Diskussionsrunde soll am 11. Oktober eine kritische Bilanz zur Aufnahme und Umsetzung dieses wichtigen päpstlichen Dokuments gezogen werden. Außerdem will man Perspektiven für die Zukunft erörtern. Das vollständige Veranstaltungsprogramm ist zugänglich unter www.fides.org. (SL) (Fidesdienst, 7/10/2003 – 34 Zeilen, 313 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network
newsletter icon

Newsletter

Empfangen sie die Fides-Nachrichten in ihrer mail-box

VATIKAN