VATIKAN - Vorläufiges Abkommen zwischen dem Heiligen Stuhl und der Volksrepublik China über die Ernennung von Bischöfen verlängert

Samstag, 22 Oktober 2022   bischöfe   evangelisierung   heiliger stuhl   papst franziskus  

Vatikanstadt (Fides) - Der Heilige Stuhl und die Volksrepublik China sind nach entsprechenden Konsultationen und Bewertungen übereingekommen, die Gültigkeit des vorläufigen Abkommens über die Ernennung von Bischöfen, das am 22. September 2018 festgelegt und am 22. Oktober 2020 zum ersten Mal erneuert wurde, um weitere zwei Jahre zu verlängern.
"Die vatikanische Seite", heißt es in dem Kommuniqué, das am heutigen Samstag, 22. Oktober, vom Presseamt des Vatikans veröffentlicht wurde, "ist bereit, den respektvollen und konstruktiven Dialog mit der chinesischen Seite fortzusetzen, um das oben genannte Abkommen fruchtbar umzusetzen und die bilateralen Beziehungen weiterzuentwickeln, um die Sendung der katholischen Kirche und das Wohl des chinesischen Volkes zu fördern”.
(Fides 22/10/2022)


Teilen: