EUROPA/UKRAINEN - Salesianer Don Boscos: Hilfsprogramme und Spendenaktionen für Menschen in der Ukraine

Freitag, 1 April 2022 kriege   solidarietät   vertriebene    

Lwiw (Fides) – Die Salesianer Don Boscos setzen ihre Hilfsprogramme für die Opfer des Krieges in der Ukraine und außerhalb der Ukraine auf allen Ebenen fort. Sie sind weiterhin vor Ort, sowohl bei der direkten Hilfe für die Flüchtlinge als auch bei der Koordinierung aktiv, damit die Hilfsmaßnahmen so wirksam und effizient wie möglich durchgeführt werden können.
Nach Angaben der Nachrichtenagentur der Salesianer Don Boscos ANS haben Pater Jacek Zdzieborski, Missionsbeauftragrer der Salesianer Don Boscos in Warschau, und Pater Piotr Gozdalski, Präsident der "Don Bosco"-Stiftung, die ebenfalls in Warschau ansässig ist, in den letzten Tagen Lemberg besucht. Sie trafen sich auch mit Ordensfrauen, die in der Stadt präsent sind, um sich mit ihnen über die schwierigen und schmerzhaften täglichen Erfahrungen auszutauschen.
Die Mission der Salesianer Don Boscos in Warschau brachte den Kauf von Matratzen, Kissen und Feldbetten auf den Weg und wurden dabei von der Abteilung für ukrainischen Flüchtlinge der Salesianer Don Boscos in Bonn unterstützt. In Großbritannien, Südkorea, Irland und vielen anderen Ländern erhalten die die Einrichtungen der Salesianer Don Boscos Spenden und Hilfen für die Ukraine und arbeiten mit Organisationen und institutionellen Gebern zusammen.
Auch in Brasilien hat die Ordensprovinz der Salesianer eine Spendenkampagne für die Ukraine gestartet, die auch in den sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #DomBoscopelaUkrania läuft. Videos und Informationsblätter wurden dazu auch auf den sozialen Profilen der Salesianer Don Boscos veröffentlicht und von den Radiosendern des Ordens angekündigt. Die Kampagne wird am zweiten Ostersonntag, dem 24. April, enden. Im Geiste der Fastenzeit sind junge Menschen und Familien eingeladen, auf etwas zu verzichten, um es mit den Bedürftigsten zu teilen. Zu solchen Gesten der Solidarität sollen sie such ihre Mitmenschen ermutigen: in der Familie, in Jugendgruppen und in Schulen oder in der Gemeinde.
(SL) (Fides 1/4/2022)


Teilen: