ASIEN/INDIEN - Erzdiözese in Kerala steltt Einrichtungen für Pflege und Unterbringung von Covid-19-Patienten zur Verfügung

Montag, 27 Juli 2020 ortskirchen     solidarietät   gemeinwohl  

Thiruvalla (Fides) – Die indische Erzdiözese Thiruvalla hat der Regierung die Nutzung der eigenen Strukturen und Institutionen angeboten, um sie für Pflege- und Unterbringung von Covid-19-Patienten im Bundesstaat Kerala zur Verfügung zu stellen. Der syro-malankariche Erzbischof Thomas Mar Koorilos von Thiruwalla informierte die Bezirksverwaltung über die Verfügbarkeit von Diözesanstrukturen, in einer schwierigen Zeit "um zum Gemeinwohl beizutragen", während das Virus seinen Höhepunkt erreicht und täglich Hunderte Menschen an Covid-19 sterben.
Bei den angebotenen Einrichtungen handelt es sich um die Räumlichkeiten des Santhi Nilayam-Komplexes in der Stadt Thiruvalla, die Räumlichkeiten des Internats des “Mar Athanasius College” für fortgeschrittene Studien in Thukalasserry, das Bodhana-Zentrum und der medizinische Campus in Perunthuruthy. Falls erforderlich, steht auch das Gemeindzentrum der katholischen Kirche Santa Maria in Thirumoolapuram für kranke oder unter Quarantäne gestellte Patienten zut Verfügung.
Im indischen Bundesstaat Kerala in Südindien gibt es 19.026 Infizierte und 62 Tote. In ganz Indien gibt es über 1,4 Millionen Infizierte und 32.810 Tote. Das Land hat allein in den letzten 24 Stunden 49.000 Fälle und 702 Tote gemeldet.
Die katholische Gemeinde trauert um sechs Priestern, die an Covid-19 gestorben sind. Der jüngste ist der Dominikanerpater Simplicious Khess (43), der für Kirche Unserer Lieben Frau der Barmherzigkeit in Thane bei Mumbai verantwortlich war. Nachdem er vor zwei Wochen positiv auf Covid-19 getestet worden war, verschlechterte sich sein Gesundheitszustand und er starb schließlich an einem Herzinfarkts.
(SD-PA) (Fides 27/07/2020)


Teilen: