AMERIKA/USA - Über eine Million ausländische Studenten könnten ausgewiesen werden

Samstag, 11 Juli 2020 bildungswesen   migranten     demokratie   politik   jugendliche  

Twitter


Washington (Fides) - Auf die Nachricht vom vergangenen 7. Juli, dass die US-amerikanische Einwanderungs- und Zollbehörde (ICE) ausländischen Studenten, die für Universtiäten oder Programmen eingeschrieben sind, die derzeit online unterrichten, keine Visa erhalten sollen, gab es zahlreiche Reaktionen.
Der American Council on Education, in dem sich die Dekane der Universitäten zusammenschließen, bezeichnet diese neuen Richtlinien als "verheeren", da sie die Art und Weise beeinträchtigen, wie Universitäten und Hochschulen versuchen, eine sichere Öffnung zur gewährleisten. Die Harvard University und das Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben am Mittwoch, dem 8. Juli, gerichtliche Schritte angekündigt, um die Entscheidung der Regierung von Präsident Donald Trump aufzuheben, Visa für ausländische Studenten, die wegen des Coronavirus.Online-Kurse belegen, zu widerrufen.
Die Entscheidung der US-Regierung, Visa zurückzuziehen, "kam ohne Vorwarnung und ihre Grausamkeit wird nur von Verantwortungslosigkeit übertroffen", so der Rektor der Harvad-Universität.
Das Problem ist sehr komplex. Uund Hochschuleinrichtungen in den Vereinigten Staaten erwarteten diesen Herbst einen Rückgang der internationalen Einschreibungen. Bisher waren ausländische Studenten, die normalerweise höhere Studiengebühren zahlen, eine Finanzierungsquelle, auf die sich viele Universitäten verlassen haben, und die sie so verlieren würden. Fast 1,1 Millionen internationale Studenten besuchten im vergangenen Jahr Universitäten in den Vereinigten Staaten.
Auf den neuen Erlass reagierten auch die Jesuiten. Die Marquette University bekräftigt ihre Unterstützung für internationale Studenten am Donnerstag, dem 9., in einer E-Mail an die Studenten: "Marquette ist bestrebt, alles zu tun, um die Kontinuität der akademischen Laufbahn unserer internationalen Studenten auf dem Campus zu unterstützen. Als katholische Einrichtung möchte die Jesuiten-Universität Marquette eine integrative Lerngemeinschaft sein, die stolz darauf ist, Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen, Perspektiven und nationaler Herkunft auszubilden und zu beschäftigen. "
(CE)(Fides 11/07/2020)


Teilen:
bildungswesen


migranten


coronavirus


demokratie


politik


jugendliche