AMERIKA/PERU - "Gebt ihr ihnen zu essen“: Zehntausend Menschen werden täglich mit Lebensmitteln vesorgt

Dienstag, 16 Juni 2020 evangelisierung   solidarietät     kinder  

Facebook

Lima (Fides) - Die von der Corona-Krise ausglöste Wirtschaftskrise hat weltweit ernsthafte Auswirkungen und auch Peru ist davon betroffen. Die Armut im Land spitzt sich von Tag zu Tag zu und damit die Verwundbarkeit der bereits in Armut lebenden Bevölkerung.
Die Fundación Teletón, die eine alljährliche Spendenaktion die kleinen Patienten der Kinderklinik “San Juan de Dios” durchführt, will in dieser Situation allen Peruanern helfen. Und die “San Juan de Dios”-Stiftung schließt sich der von der Peruanischen Bischofskonferenz auf den Weg gebrachten Initiative "Gebt ihr ihnen zu essen" (Mt 14,16) an, die im Rahmen des Programms "Für ein Peru ohne Hunger" durchgeführt wird: eine landesweite Hilfsaktion, die die am stärksten gefährdeten Familien im ganzen Land mit Lebensmitteln versorgensoll.
Der Spendenaufruf der Bischöfe wendet sich an alle Peruaner. Mit den erhaltenen Spenden können 100 Pfarrkantinen unterstützt werden, die in den 46 kirchlichen Gerichtsbarkeiten in ganz Peru verteilt sind und täglich von rund zehntausend Menschen in Anspruch genommen werden. In Peru gab es bisher 233.000 bestätigte Fälle von Covid-19-Erkrankungen mit 6.860 Todesfällen.
(CE)(Fides 16/06/2020)


Teilen: