ASIEN/PAKISTAN - Regierung der Provinz Punjab kündigt mögliche Wiedereröffnung der Kirchen an

Dienstag, 19 Mai 2020   eucharistie   evangelisierung   ortskirchen    

Faisalabad (Fides) - „Wir freuen uns sehr über die Ankündigung der Regierung in Punjab, die es den Kirchen ermöglichen will, wieder zu öffnen. Wir brauchen jedoch einige Zeit, um alles vorzubereiten: Wir müssen die Gläubigen über die einzuhaltenden Protokolle aufklären und dafür sensibilisieren", so Bischof Indrias Rehmat von Faisalabad in der pakistanischen Provinz Punjab gegenüber Fides. Bischof Rehmat erklärt außerdem: "Sobald wir durch die Medien von der Entscheidung der Regierung erfahren hatten, haben wir die Nachricht verbreitet 30 Personen erlaubt , an einer Messe in der Kathedrale teilzunehmen. Es sind jedoch verschiedene Maßnahmen zu beachten. Unser Volk hat fast zwei Monate darauf gewartet, wieder an der Heiligen Messe teilzunehmen, und jetzt freuen sie sich, weil sie die Kommunion wieder empfangen können. Aber wir müssen weiterhin vorsichtig sein, weil wir nicht wollen, dass die Versammlung in der Kirche die Ursache für die Ausbreitung des Virus ist”. Nur mit Einhaltung der Bestimmungen werde man den Gläubigen erlauben, in die Kirchen zurückkehren, bemerkt der Bischof und fügt hinzu:" Wir warten auf eine schriftliche Benachrichtigung der Regierung. Am kommenden Sonntag können wir zwei Messen mit jeweils 40 - 50 Versammelten feiern. Es herrscht große Freude und Erwartung unter den Menschen".
P. Qaisar Feroz OFM Cap, der Sprecher der katholischen Bischofskonferenz, erklärt im Gespräch mit dem Fides: „Die Nachrichten über die Wiedereröffnung sind zwar bereits in den Massenmedien verbreitet worden, aber wir warten auf eine schriftliche Mitteilung der Regierung von Punjab. Die Eröffnung katholischer Kirchen hängt von der allgemeinen Verbreitung des Virus ab. Wir freuen uns, aber es ist die Zusammenarbeit aller notwendig, um Sicherheitsprotokolle zu respektieren und dadurch Infektionen zu verhindern."
Pfarrer Asif Saleem, ein katholischer Priester aus Karatschi, bemerkt: "Wir freuen uns über den Wunsch der Gläubigen, in die Kirche zurückzukehren, aber Schutz und Gesundheit sind von grundlegender Bedeutung. Wir werden die Sakramente unter Einhaltung aller notwendigen Sicherheitsmaßnahmen feiern".
(AG-PA) (Fides 19/5/2020)


Teilen: