AMERIKA/KOLUMBIEN - Corona-Pandemie: Gebete und Tagesevangelium als Audiodatei bei WhatsApp

Donnerstag, 2 April 2020   evangelisierung   päpstliche missionswerke   kindermissionswerk  

POM Colombia

Leticia (Fides) - Die Diözesandirektorin der Päpstlichen Missionswerke im Apostolischen Vikariat Leticia in Kolumbien, Schwester Celina Mota Sánchez, erläutert die pastoralen Initiativen, die aufgrund der Bestimmungen der Regierung zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie auf den Weg gebracht wurden. Die Ordensfrau befindet sich derzeit in Quarantäne im Haus der Vinzentinerinnen in Leticia.
"Zusammen mit Priestern, Ordensleuten, Eltern, Lehrern und den Gruppen der Kinder- und Jugendmissionswerke haben wir seit Beginn der Maßnahmen das Familiengebet mit den Kindern intensiviert und die “Geheimnisse des Rosenkranzes wurden in Audioform zugesandt, so dass die Familien jeden Tag den Heiligen Rosenkranz beten können. Außerdem haben wir Malvorlagen für Kinder verschickt, die die Kinder ausmalen können und über ein persönliches Mittel der Kommunikation mit Gott verfügen.
Darüber hinaus werden täglich um 7 Uhr morgens vom Polizeiradio Gottesdienste übertragen und der Pfarrer der Kathedrale Unserer Lieben Frau vom Frieden sendet täglich das Evangelium des Tages als Audiodatei über WhatsApp, damit die Menschen es hören und in den Familie meditieren können. Und bisher gibt es keinen positiv getesteten Fall von Covid-19 in der Region.
“Ich bete dafür, dass die Kinder der Kindermissionswerke ihre Eltern in dieser Situation unterstützen", so die Schwester abschließen. So wie Schwester Celina versuchen zahlreiche Mitarbeiter der katholischen Kirche in Kolumbien die Menschen in der Krisensituation zu begleiten.
(CE) (Fides, 02/04/2020)


Teilen: