AFRIKA /GHANA - Coronavirus: Bischöfe bitten um Beachtung der Anweisungen der Regierung

Dienstag, 17 März 2020 ortskirchen     bischöfe  

Accra (Fides) - Der Vorsitzende der Bischofskonferenz von Ghana, Erzbischof Mgr. Philip Naameh von Tamale, läd in einer am gestrigen16. März im Namen der Konferenz veröffentlichten Erklärung Katholiken und Christen in Ghana ein, die Anweisungen der Regierung zu respektieren, und ordnete eine vierwöchige Aussetzung aller öffentlichen geistlichen Feiern und Zusammenkünfte, darunter Exerzitien, Andachten, Treffen, Beichten undWallfahrten an.
Bis heute wurden in Ghana insgesamt sechs Fälle diagnostiziert die aus dem Ausland in das Land gebracht wurden und bei vielen im Land große Besorgnis erregen.
Mit ihrer Erklärung befolgt die Bischofskonferenz befolgt die Maßnahmen der Regierung, weshalb alle öffentlichen Gottesdienste für die nächsten vier Wochen suspendiert werden und alle katholischen Schulen, der bis auf weiteres geschlossen bleibt.
Beerdigungen und Hochzeiten werden für die nächsten vier Wochen ebenfalls ausgesetzt und Bestattungen dürfen nur durchgeführt werden, wenn nicht mehr als 25 Personen anwesend sind.
 “Zusätzlich zu den genannten Empfehlungen fordern wir alle Ghanaer auf, weiterhin grundlegende Vorsichtsmaßnahmen zu beachten, die dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus zu minimieren und sich vor einer Covid-19-Infektion zu schützen", schließt die Botschaft der Bischöfe.
(L.M) (A.A) (Fides 17/03/2020)


Teilen: