AFRIKA/KENIA - Erzbischof von Mombasa bittet um Vorsichtsmaßnhamen gegen Ansteckung mit Coronavirus

Samstag, 29 Februar 2020   bischöfe  

Nairobi (Fides) - "Treffen Sie Vorsichtsmaßnahmen, um eine Ansteckung mit dem Coronavirus zu vermeiden", lautet die Aufforderung von Erzbischof Martin Kivuva Musonde von Mombasa zu Beginn der Fastenkampagne 2020 im Marienheiligtum von Subukia in Nakuru. Erzbischof Kivuva forderte die Gläubigen auf, angesichts der drohenden Coronavirus-Epidemie füreinander zu beten.
In diesem Zusammenhang lädt Erzbischof Kivuva hat die katholischen Gemeinden in Kenia ein, sich mit dem Problem des Virus zu befassen, und bittet die Ärzte sich auf die Bewältigung des Problems vorzubereiten.
Nachdem ein Flug der China Southern Airlines am 26. Februar mit 239 Passagieren aus Guangzhou, China, auf dem internationalen Flughafen Jomo Kenyatta (JKIA) gelandet war wurden alle Passagiere gebeten nach der Einreise zwei Wochen lang eine „häusliche Quarantäne“ einzuhalten.
Unterdessen nennt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Kenia unter 13 Ländern, die direkte Verbindungen oder ein hohes Reisevolumen nach China haben.
Präsident Uhuru Kenyatta ordnete die Bildung eines nationalen Notfallstabs an und will innerhalb einer Woche ein Isolationszentrum im Mbagathi-Krankenhaus in Nairobi einrichten lassen.
(L.M.) (Fides 29/2/2020)


Teilen: