AFRIKA/ÄTHIOPIEN - Fidei-Donum-Priester: “Aufgrund der Taufe sind alle Gläubigen aktive Mitglieder der Kirche“

Freitag, 2 Februar 2018 evangelisierung   missionarische Öffentlichkeitsarbeit     glaube   priester    

gg

Adaba (Fides) –"Als ich vor vier Jahren nach Äthiopien kam, sagte ein Katechet zu mir: ‚Wenn du zu uns in die Mission nach Robe kommst, bedeutet das, dass Gott uns nicht vergessen hat’. In westlichen Ländern werden Priester oft kritisiert und in die Kategorien "gut und böse" eingestuft. In Äthiopien dankt man Gott, weil es keine Priester gibt", so der italienische Fidei-Donum-Priester Giuseppe Girelli, der in Mission in der Apostolischen Präfektur Robe, in Äthiopien, tätig ist, nach seiner Rückkehr in die Mission Adaba, wo er als Seelsorger arbeitet und ein Haus für Familien und die Missionsschule leitet.
„Bei meinem jüngsten Aufenthalt in Italien“, so der Missionar weiter „habe ich viele Leute getroffen und missionarische Veranstaltungen in verschiedenen Pfarrgemeinden abgehalten. Ich habe versucht, dabei zu helfen die Augen für die Realität der ‚missio ad gentes’, der Erstevangelisierung, zu öffnen, wo wir Jesus und die Frohe Botschaft unter Menschen verkünden, die diese noch nicht kennen. Dabei wurde mir dieses Mal besonders viel Nähe und Solidarität, Unterstützung und Ermutigung entgegen gebracht“.
„Als ich in die Pfarreien ging, hörte ich Leute, die über den Priestermangel und den allgemeinen Rückgang der Zahl der Priester klagen, alle wünschen sich einen ‚festen’ Priester. So viele Priester wie in der Vergangenheit werden wir nie mehr haben. Durch den Rückgang der Berufungen zum Priesteramt möchte der Herr der Kirche vielleicht helfen, wieder zu entdecken, dass alle Christen aufgrund der Taufe aktive Mitglieder der Kirche sind. Von einer Kirche, die alle Erwartungen nur an den Priester richtet entwickelt man sich zu einer kirchlichen Gemeinschaft, in der alle Getauften berufen sind, größere Verantwortung zu übernehmen. Und dies nicht nur weil es wenige Priester gibt, sondern weil wir alle Christen sind und wir die Würde der Kindern Gottes haben", so Pfarrer Girelli abschließend.
(GG/AP) (Fides 2/2/2018)


Teilen: