EUROPA/SPANIEN - Caritas Burgos will konkrete Lösungen für Obdachlose auf den Weg bringen

Dienstag, 28 November 2017 solidarietät   barmherzigkeit   armut     caritas  

L24

Burgos (Agenzia Fides) – Im Rahmen einer Kampagne will Caritas in Spanien obdachlosen Menschen helfen. Wie Fernando García Cadiñanos von der Caritasstelle in Burgos bei der Präsentation der Kampagne für Menschen ohne festen Wohnsitz betont, verfolgt die Kampagne insbesondere drei Ziele: "Das erste Ziel ist es auf die Realität von Menschen aufmerksam zu machen, die kein Zuhause haben. In diesem Sinne wollen wir in der Öffentlichkeit ein entsprechendes Bewusstsein entstehen lassen, damit die Gesellschaft nicht wegschaut; an dritter Stelle wollen wir mit konkreten Vorschlägen die verschiedenen Organisationen und Vereine der Stadt dazu anregen, das Leben dieser obdachloser Menschen zu verändern"
Im Gespräch mit Fides erläutert David Polo, der das Programm "Personas sin Hogar" bei Caritas Burgos leitet, die Initiative; "Wir helfen Menschen in Situationen der sozialen Ausgrenzung unter technischen und professionellen Gesichtspunkten. Obdachlose wenden sich an die Caritas, weil sie hier abgesehen von menschlicher Wärme und Zuwendung auch eine konkrete Hilfe bei gesundheitlichen, sozialen und familiären Problemen erhalten“.
Davide Polo erinnert auch an den geistlichen Hintergrund der Caritasinitiativen: "Wir versuchen, die Perspektive des Evangeliums nicht aus den Augen zu verlieren: Wenn eine Person uns gegenüber sitzt, versuchen wir, zu tun, was in unseren Möglichkeiten steht und handeln dabei im Geist der Solidarität, der Begegnung und der Barmherzigkeit."
Wie Polo im Gespräch mit Fides betont wurde am vergangenen Sonntag in Burgos ein auch ein besonderes Treffen für Jungen und Mädchen im Alter um 12 Jahre organisiert, "um auch sie auf diese Realität von Menschen ohne festen Wohnsitz aufmerksam zu machen, nicht zuletzt unter der Perspektive des Glaubens".
In ganz Spanien gibt es schätzungsweise rund 40.000 Menschen ohne festen Wohnsitz. Allein die Caritasstelle in Burgos unterstützte dieses Jahr von Januar bis September insgesamt 1143 Menschen, davon 59% Spanier (675 Personen) und die restlichen 41% Ausländer.
(LG) (Fides 28/11/2017)


Teilen: