AFRIKA/ÄGYPTEN - Al Azhar zur Bluttat in den Vereinigten Staaten: Alle Religionen verbieten unschuldiges Blutvergießen

Montag, 6 November 2017 gewalt  

news.com.au

Kairo (Fides) – Gewaltsame Aktionen „schänden die Sakralität von Kultstätten und vernichten unschuldiges Leben und gefährden die Stabilität und die Sicherheit eines Volkes“. Unabhängig von der Rasse und der Religion der Opfer „wird unschuldiges Blutvergießen von allen Religionen verboten“. Mit dieser Stellungnahme äußerte sich die sunnitische Al-Azhar-Universität mit Sitz in Kairo zu dem Anschlag, bei dem am gestrigen Sonntag, den 5. November ein ehemaliger Soldat in der Baptisten-Kirche in Sutherland Springs, in Texas, mindestens 26 Menschen tötete und mehrere Dutzend Personen verletzte. Die Al-Azhar-Universität verurteilt das Verbrechen und spricht der Regierung und den Angehörigen, sowie allen US-amerikanischen Bürgern ihr Beileid aus.
(GV) (Fides 6/11/2017).



Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network